Abschlussfeier der Sternsinger: Ehrenamtliche zählen Spendengelder
Vorläufiges Ergebnis: 7494,69 Euro

Westerkappeln/Lotte -

Fünf Tage lang sind Sternsinger, ausstaffiert mit Stern und Sammeldose, durch die hiesigen Gemeinden gezogen und haben für die Menschen gesungen, den Segenswunsch überbracht und fleißig Spenden für einen wohltätigen Zweck gesammelt. Insgesamt 46 Mädchen und Jungen haben in diesem Jahr mitgemacht.

Sonntag, 06.01.2019, 15:20 Uhr
Die Sternsinger zählen die Spenden. Hannah Timmermann, Lina Gottschlich, Alina Much und Sara Diekmann erhielten von Pfarrer Shaji George (kleines Foto) eine Urkunde für fünf Jahre Sternsinger-Tätigkeit.
Die Sternsinger zählen die Spenden. Hannah Timmermann, Lina Gottschlich, Alina Much und Sara Diekmann erhielten von Pfarrer Shaji George (kleines Foto) eine Urkunde für fünf Jahre Sternsinger-Tätigkeit. Foto: Araann J. Christoph

Am gestrigen Sonntag fand, begleitet vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde, der Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche von St. Margaretha in Westerkappeln statt. Schon während des Gottesdienstes bedankte sich Hauptorganisator Werner Ramatschi bei den Mädchen und Jungen, die in diesem Jahr bei der Aktion mitgemacht haben, sowie den Eltern und Familienangehörigen, welche die jungen Könige aus dem Morgenland dieser Tage unterstützten und oftmals bei ihren Märschen durch die Gemeinden begleiteten.

Danach ging es ans Eingemachte, denn die Sternsinger durften im Pfarrheim die Dosen öffnen und den wertvollen Inhalt zählen.

An kleinen Tischen versammelt, wurden so Münze um Münze sowie die Scheine gezählt und die Summen sorgfältig aufgeschrieben.

Das vorläufige Ergebnis liegt bei 7494,69 Euro. Jedoch ist sich Werner Ramatschi sicher, dass die Zahl noch nach oben korrigiert werden muss. „Wir werden voraussichtlich über 8000 Euro haben“, sagte er bei der Auszählung im Reinhildishaus. Damit bewegt sich die Zahl ungefähr im Bereich des Vorjahresergebnisses. 2017 sammelten die Sternsinger in Westerkappeln, Lotte, Wersen und Halen insgesamt 8289 Euro.

Das durchwachsene Wetter war während der diesjährigen Aktion das einzige Übel. „Wir haben nur gute Nachrichten gehört“, resümierte Mechthild Schulz, die für die Wersener Sternsinger verantwortlich ist. „Vor allem in Gegenden, in denen nicht so oft gesammelt wird, haben sich die Leute gefreut, dass sie den Segen bekommen.“

Das Organisationsteam hat sich auch besonders über den Einsatz derer gefreut, die von weiter weg kamen und sich bereit erklärten, als Sternsinger mitzumachen. So gab es auch Freiwillige aus Recke und Osnabrück.

Insgesamt gab es in Westerkappeln sieben Gruppen, in Alt-Lotte fünf, in Wersen vier, und in Halen sind zwei Gruppen durch die Straßen gezogen. Zwar würde es jedes Jahr weniger Freiwillige geben, jedoch würden die Sternsinger insgesamt länger mitmachen, sagte Ramatschi.

So ehrte er bei der Abschlussfeier auch das Engagement von vier Mädchen, welche bereits jeweils seit fünf Jahren bei der Sternsingeraktion mitmachen. So gab es für die vier „Wiederholungstäter“ Anna Timmermann, Lina Gottschlich, Alina Much und Sara Diekmann eine Urkunde und ein kleines Geschenk als Dank für fünf Jahre Sternsingen.

Die Spenden gehen in diesem Jahr erstmals nach Kerala im Südwesten von Indien. Der Bundesstaat wurde im August 2018 von heftigen Unwettern getroffen, etwa eine Million Menschen wurden obdachlos. Mit den Spenden will der Orden von Pater Shaji George einen Kindergarten aufbauen sowie Kleidung und Lernmaterialien für die dortigen Kinder stellen.

Zum Dank sind die Sternsinger erneut zum Kegeln eingeladen. Das Kegeln findet in den Ratsstuben in Wersen statt. Die Kinder der verschiedenen Gemeinden haben dabei unterschiedliche Daten. So treffen sich die Sternsinger aus Halen und Wersen am morgigen Dienstag, 8. Januar, um 16 Uhr. Am Mittwoch, 9. Januar, kegeln die Lotter Sternsinger um 16 Uhr. Die Sternsinger aus Westerkappeln treffen sich am Donnerstag, 10. Januar, um 16 Uhr. Das Kegeln endet jeweils um 18 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6300654?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Remis für DFB-Elf gegen Serbien: Generation Umbruch noch auf der Suche
Bayern-Star Leon Goretzka (3.v.r) bejubelt sein Tor zum 1:1 mit seinen Mannschaftskollegen.
Nachrichten-Ticker