Ikek-Startprojekt in Wersen und Alt-Lotte
Gemeinde soll aufblühen

Lotte -

Die Gemeinde tut etwas, um die Artenvielfalt in den Gärten zu fördern und den Insekten Nahrung und Heimat zu geben: Zum Förderprogramm „100 Obstbäume für Lotte“ sind nach Auskunft von Lottes Umweltbeauftragter Ursula Wilm-Chemnitz bislang schon 40 Zuschussanträge eingegangen.

Mittwoch, 13.03.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 13.03.2019, 18:06 Uhr
 
  Foto: di

Und die Gemeinde plant in Zusammenarbeit mit dem Kreis Steinfurt, auf mehreren Flächen in Wersen und Alt-Lotte Blühwiesen anzulegen.

Wie berichtet, bietet die Gemeinde gemeinsam mit der Bürgerstiftung Lotte einen Zuschuss von 20 Euro für den Kauf und die Pflanzung von alten Obstbaumsorten an. Gefördert werden regionaltypische Obstsorten mit einem Mindestumfang von sechs bis acht Zentimetern in einem Meter Höhe, sowohl als Hoch- als auch als Halbstamm. Die Förderung ist zunächst auf 100 Obstbäume pro Jahr angelegt. Antragsformulare gibt es auf der Homepage der Gemeinde unter www.gemeinde-lotte.de/fileadmin/Lotte/Docs/Infos/Obstbaumantrag.pdf oder im Rathaus.

Im Mai eingesät werden soll eine 3000 Quadratmeter große Blühfläche neben dem neuen Feuerwehrhaus in Wersen. Das Saatgut stellt der Kreis Steinfurt zur Verfügung. Dort sollen laut Wilm-Chemnitz auch einige Obstbäume gepflanzt werden.

Ein weiterer Blühwiesen-Hot-Spot entsteht nach ihren Worten auf einer insgesamt 2000 Quadratmeter großen, gemeindeeigenen Fläche beiderseits der Krümpelstraße zwischen Lärmschutzwall und Osnabrücker Straße in Alt-Lotte. Hier habe die Gemeinde mit dem Kreis einen Gestattungsvertrag abgeschlossen: Der Kreis legt die Blühflächen mit eigenem Saatgut an, die Gemeinde übernimmt nach einem Jahr die extensive Pflege mit ein- bis zweimal jährlicher Mahd.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468836?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Eiersuche mit Picknick
Insgesamt 11 000 bunte Ostereier haben Kinderherzen am Montag im Schlossgarten höhe schlagen lassen.
Nachrichten-Ticker