Verein „Für Lotte“ plant Programm
Irische Nacht und „Zappelmarkt“

Lotte -

Mit Irischer Musik und Antipasti-Variationen überraschte der Verein „Für Lotte“ seine Mitglieder beim Jahrestreffen in Alt-Lottes Pizzeria „Latina“. Interessantes in Sachen Kultur und Gesundheit stehen auf der Planungsliste.

Freitag, 22.03.2019, 17:06 Uhr
Irische Akzente setzten beim Jahrestreffen von „Für Lotte“ Matthias Große (von links), Friedhelm Lange, Hans-Helmut Weymann, Udo Meyer und Andre Welzel.
Irische Akzente setzten beim Jahrestreffen von „Für Lotte“ Matthias Große (von links), Friedhelm Lange, Hans-Helmut Weymann, Udo Meyer und Andre Welzel. Foto: Ursula Holtgrewe

Eine Besonderheit aller gemeinnütziger Vereine in Lotte und vermutlich auch weit über die Gemeindegrenzen hinaus pflegt der Verein bei den Finanzen. Aufgrund der guten Kassenlage, maßgeblich bedingt durch Spenden lokaler Kreditinstitute, verzichtete „Für Lotte“ erneut darauf, Mitgliederbeiträge einzuziehen. „Wenn Bedarf besteht, wird darüber die Mitgliederversammlung als höchstes Organ des Vereins abstimmen“, betonte Weymann.

In der Versammlungspause zauberten Matthias Große , Querflötenlehrer beim Westerkappelner Forum Musaik, und der Westerkappelner Gesamtschulmusiklehrer Andre Welzel mit irischen Balladen und Tänzen auf Querflöte und Gitarre für die leider nur kleine Gruppe eine stimmungsvolle Pub-Atmosphäre.

Für den zweiten Vorsitzenden Udo Meyer war das der Einstieg, den Irischen Abend am 9. November im Haus Hehwerth mit launigen Worten zu bewerben. „Es gibt nicht nur Musik der ,Drunken Owls‘ und Getränke“, berichtete Meyer über begonnene Planungen des Vorbereitungsteams. Vielmehr bilde der Abend mit Musik, Tanz, Kultur, Getränken und Geschichten das Land an sich ab. Details würden rechtzeitig veröffentlicht.

Des Weiteren beschrieb Meyer Planungen, dass „Für Lotte“ im Jahr 2020 einen „Zappelmarkt“ mit Beteiligung möglichst vieler Lotter Vereine auf die Beine stellen möchte. „Man wird schon etwas tun müssen, um an Konsumgüter zu kommen. Ob es etwas wird, hängt von der Zahl der Vereine ab, die mitmachen“, ließ er der Fantasie freien Lauf.

Friedhelm Lange, dritter Vereinsvorsitzender, betonte, es gehe der Institution auch darum, das Haus Hehwerth mit Leben zu füllen. Dazu zählten Vorträge zur Gesundheit, beispielsweise mit den Kooperationspartnern VHS Lengerich, Jugendtreff und Schule. „Für junge Eltern bereiten wir das Thema ,Medienerziehung – Cybermobbing‘ vor und für Mädchen in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsschule und dem Alt-Lotter Jugendtreff ,Bansen‘ Informationen rund um das Thema Liebe“, ließ Lange die Mitglieder wissen.

Wer mehr wissen möchte, kann die Aktiven gern ansprechen, vielleicht sogar beim Hochbeetbau und der Bewegungseinheit „Rückenfit im Garten“. Mit diesen Aktionen beteiligt sich „Für Lotte“ am zweiten Lotter Gartenmarkt in Büren am Samstag 27. April.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Diebstahl von Tresor: Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Nachrichten-Ticker