Kita hilft bei Vorbereitungen zum 2. Lotter Gartenmarkt
Kinder machen Bürener Bürgerpark schick

Lotte-Büren -

Dass so viele mitmachen beim 2. Lotter Gartenmarkt in Büren, damit hat das Organisations-Team nicht gerechnet. Jetzt haben sich auch Kinder des Regenbogenkindergartens aktiv beteiligt und zusammen mit Erwachsenen Stauden gesetzt, damit das ganze Jahr über etwas blüht.

Mittwoch, 10.04.2019, 16:18 Uhr aktualisiert: 11.04.2019, 14:56 Uhr
Die Stauden sind gesetzt, jetzt wird noch der Staketenzaun mit vielen kleinen, bunten Stiefeln verziert. Markus Boberg und Svena Lingnau helfen den Kindern beim anbohren. Im Hintergrund rechts Ursula Wilm-Chemnitz, Martin Pötter und Marc-Philipp Nikolay von der Gemeinde Lotte.
Die Stauden sind gesetzt, jetzt wird noch der Staketenzaun mit vielen kleinen, bunten Stiefeln verziert. Markus Boberg und Svena Lingnau helfen den Kindern beim anbohren. Im Hintergrund rechts Ursula Wilm-Chemnitz, Martin Pötter und Marc-Philipp Nikolay von der Gemeinde Lotte. Foto: Frank Klausmeyer

Mit kleinen Gartengeräten und bunten Stiefeln, begleitet von Einrichtungsleiterin Svena Lingnau und Erzieherin Marina Mordrowski, rückte die muntere Schar an. Empfangen wurde sie von Gärtnermeister Martin Pötter und seinem Mitarbeiter Markus Boberg , der Umweltbeauftragten Ursula Wilm-Chemnitz und Klimaschutzmanager Marc-Philipp Nikolay.

Bevor die insektenfreundlichen Pflanzen auf die mit Staketenzaun umrandete hügelige Blumenwiese gesetzt wurden, zeigte der Gärtnermeister den Kindern, wie sie die Stauden aus den Töpfen entfernen können, ohne sie zu beschädigen. Vorsichtig pflanzten sie Margeriten, Stockrosen, Lupinen, Nachtkerzen, Edeldisteln, Sonnenhut und Scharfgarbe in mit Sand gemischte Erde. „Wir haben Sand mit eingearbeitet, damit der Boden abgemagert ist und die Blumen besser blühen“, erklärte Pötter.

Später sollen Wildblumen gesät werden, dann wird aus dem ehemaligen langweiligen Rasenstück eine Blumenwiese, die Menschen und Insekten erfreut. Ein paar große Wurzeln bleiben liegen als Lebensraum für Insekten. Zum Schluss unterstützte Markus Boberg die Kinder mit Akkubohrer beim Anbringen von bunten kleinen Stiefeln am Zaun.

Viele Wochen haben die Organisatoren schon investiert mit Planung und Gestaltung für den 2. Lotter Gartenmarkt. Seit einem Monat bereitet der Servicebetrieb den Bürgerpark auf das große Event am 27. April vor. Er hat ein völlig neues Gesicht bekommen und ist ein Ort zum Genießen und Entdecken geworden.

Ein Hochbeet mit das ganze Jahr über blühenden Stauden legte der Servicebetrieb an, sanierte Bänke, errichtete kunstvolle Gebilde aus Rost und Stahl, verwandelte flache Beete in hügelige mit mediterranem Charakter, reinigte die Wege, pflanzte Sommerflieder, Kolkwitzie und viele weitere Blühpflanzen- und Sträucher und stellte Infotafeln auf.

Wirtschaftsförderin Joana Watermeyer ließ die Stromkästen themengerecht durch Graffiti Künstler Sebastian Rolf besprayen. Außerdem erstrahlt die Elly-Heuss-Begegnungsstätte jetzt in leuchtendem Weiß. Viele Motive für schöne Bilder finden sich im neu und insektenfreundlich gestalteten Bürgerpark.

Rund 30 Teilnehmer aus Vereinen, Verbänden und Institutionen und „alle drum herum“ möchten dabei sein, berichtete Nicolay. Mit so viel Beteiligung habe man nicht gerechnet, das sei eine große Überraschung, fügte die Umweltbeauftragte hinzu.

Um 11 Uhr beginnt der 2. Lotter Gartenmarkt am 27. April und setzt sich mit einem vielfältigen Programm fort: Vortrag „Artenvielfalt und Anlage von Blühflächen im Garten“, „Märchenhafte Schatzsuche“, „Rückenfit im Garten“, „Schnittvorführung an Obstgehölzen“, Vortrag „Bienenfreundliche Gärten“, Kindertheater mit „Frau Pfefferminz bekommt Besuch“ sowie Workshops, Infostände und Ausstellungen runden das Programm ab. Speisen und Getränke sind organisiert genauso wie Unterhaltung für Jung und Alt mit Clown Tonto, Pluto Kemper (Jazz-Formation) und Theater Klitzeklein. Eine wichtige Rolle wird das Wetter spielen, betonen die Organisatoren, die auf viele Besucher hoffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6533949?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Stadt baut weitere Polleranlagen
Wird in Kürze fertiggestellt: Sicherheitspoller-Anlage an der Löerstraße zwischen Karstadt und Stubengassen-Bebauung. Weitere Anlagen werden bis 2021 in der Innenstadt gebaut.
Nachrichten-Ticker