Ausfall der Nordwestbahn in Halen
Zuggäste warten vergebens

Lotte-Halen -

Rund 20 Personen warteten am Samstag auf dem Bahnhof in Lotte-Halen vergeblich auf die Nordwestbahn. Das trübte deren Vorfreude auf die Maiwoche in Osnabrück, zu der sie um 18.22 Uhr mit der Regionalbahn 58 starten wollten. Wieso gab es weder Lautsprecherdurchsagen noch Lesbares für die Fahrgäste ?

Donnerstag, 23.05.2019, 16:34 Uhr aktualisiert: 24.05.2019, 15:59 Uhr
Auch nach einer halben Stunde Wartens standen die verhinderten Zuggäste noch am Halener Bahngleis.
Auch nach einer halben Stunde Wartens standen die verhinderten Zuggäste noch am Halener Bahngleis. Foto: Ursula Holtgrewe

Da standen sie nun, wie bestellt und nicht abgeholt und warteten weiter – vergeblich. „Einige, die mit dem Rad dort waren, sind weitergefahren nach Hollage und von da aus mit dem Bus in die Stadt. Andere, so wie meine Frau und ich, haben sich dann mit dem Pkw nach Osnabrück bringen lassen“, beschreibt der Halener Dirk Havermeyer die Alternativen, um doch noch feiern zu können.

Über die fehlende Information des Zugausfalls ist auch Melanie Havermeyer verstimmt. „Wir engagieren uns sehr für den öffentlichen Nahverkehr in Halen. Am Fahrkartenautomaten stand zu lesen, dass für den 19.22 Uhr-Zug wegen einer Streckensperrung ein Ersatzzug fahren wird und dieser auch pünktlich hier ankommt. Aber für den Zug um 18.22 Uhr gab es keine Information“, berichtet sie.

„Es ist einfach nur ärgerlich, dass man sich nicht auf die Nordwestbahn verlassen kann. Vom Hörensagen weiß ich, dass das immer mal wieder geschieht“, grollt Dirk Havermeyer. Bei so vielen Wartenden sei es gut gewesen, dass es nicht geregnet habe. Der kleine Unterstand hätte nicht allen Personen Schutz bieten können.

Er habe sich bestätigt gesehen für seine Überlegungen hinsichtlich der Umgestaltung des Areals vorm Halener Bahnhof, meint Dirk Havermeyer. „Ich habe beim Integrierten kommunalen Entwicklungskonzept den Vorschlag eingereicht, dass am Halener Bahnhof ein Wanderunterstand und Fahrrad-Boxen installiert werden, in denen man E-Bikes aufladen kann. Das soll nach Willen der Kommunalpolitik umgesetzt und dann zugleich eine Wendeschleife für den Bürgerbus Wallenhorst-Wersen gebaut werden“, erzählt er.

Doch das ist Zukunftsmusik. Derzeit ist Havermeyer nicht sonderlich gut zu sprechen auf die NWB und kritisiert fehlende Informationen zum Zugausfall. Die NWB-Presseabteilung verweist darauf: „Durchsagen zu Zugverspätungen und -ausfällen werden zentral von der Deutschen Bahn AG vorgenommen. Das wird bundesweit zentral gesteuert.“

Seiner Recherche nach, so der Pressesprecher, habe es zwischen Lohne und Vechta am Samstag bis 19 Uhr eine Streckensperrung gegeben. Daher sei ab Neuenkirchen ein Ersatzzug eingesetzt worden, der eine Stunde später den Zug um 19.22 Uhr ab Halen habe ersetzen sollen. „Für diesen Zug hat es keine Verspätungsmeldung gegeben“, heißt es aus der NWB-Presseabteilung. Für den 18.22-Zug ab Halen habe es deren Kenntnis nach keinen Ersatz gegeben.

Eine Sprecherin vom DB-Regionalbüro Kommunikation in Düsseldorf äußert sich folgendermaßen: „Eine Störung des Informationssystems können wir aktuell nicht bestätigen, potenziell entstandene Umstände bitten wir dennoch zu entschuldigen. Ursache für die Sperrung war ein Unfall bei Lohne. Die Sperrung bestand von circa 18 Uhr an und konnte nach einer Stunde aufgehoben werden.“

Die Halener Zugpassagiere hatten bereits ihre Tickets am Automaten gekauft. Gibt es Erstattung ? „Wer eine Verspätung von mindestens 60 Minuten hat und von der Reise zurücktritt, erhält den Betrag erstattet“, erklärt der NWB-Pressesprecher. Dazu müsse das Ticket im Original einem Schreiben beigefügt werden, in dem Name, Bahnhof, Reisedatum und Uhrzeit des ausgefallenen Zuges vermerkt sind, weiterhin ob die Reise angetreten wurde und die Bankverbindung.

Zum Thema

Kontakt: NWB GmbH, Franz-Lenz-Straße 5, 49084 Osnabrück; Infos gibt es unter '  01806/600161.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6634314?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker