Undichte Straßenanschlüsse
A 30-Brücke in Lotte seit Wochen gesperrt

Lotte -

In Alt-Lotte gibt es an der Tecklenburger Straße eine Brücke über die A 30, die seit einigen Wochen wegen Bauarbeiten für Pkw gesperrt ist. Auch wer mit dem Rad unterwegs ist, sollte absteigen, weil man den Fahrradmantel beschädigen könnte. Warum liegt die insgesamt rund 70 000 Euro teure Baustelle so lange still?

Freitag, 24.05.2019, 16:16 Uhr
Für Pkw gesperrt ist die Brücke Tecklenburger Straße über die A 30.
Für Pkw gesperrt ist die Brücke Tecklenburger Straße über die A 30. Foto: Ursula Holtgrewe

„Es ist das Brückenbauwerk 3713/693. Bei Arbeiten wurden vor den Brückenwiderlagern Hohlräume festgestellt“, berichtete der Lotter Bauamtsmitarbeiter Jörg Stork. Auf den Widerlagern sei die Brücke gelagert. Von da aus werde die Kraft des Gewichts in den Untergrund abgeleitet, erklärte Stork. Die von der Firma Maurer veranlasste vorsorgliche Sperrung sei auf jeden Fall sinnvoll.

Dass das Bauwerk wegen einer Vollsperrung seit geraumer Zeit für Fahrzeuge nicht passierbar ist, ärgert nicht nur Anwohner, sondern auch beispielsweise Radtouristen. Derweil wurde eine Barke beiseitegeräumt, sodass Fußgänger und vorsichtige Radfahrer die Brücke wieder überqueren können.

Verantwortlich für Zustandsermittlung und Sanierungsarbeiten am BW 3713/693 ist die Autobahnniederlassung Hamm. „Bei Brücken gibt es alle sechs Jahre eine Hauptprüfung für alle Bauteile und alle drei Jahre eine Einfachprüfung – eine Sichtprüfung auf offensichtliche Schäden hin“, erläutert Thorsten Hild , vom Landesbetrieb Straßenbau NRW, in Hamm zuständiger Fachdienstleiter für Bauwerkserhaltung, das Vorgehen des Brückenmanagements.

Die Brücke über die A 30 wurde im Jahr 2018 einer Hauptprüfung unterzogen. „Danach stand fest, dass das Bauwerk ein Hauptproblem mit der Fahrbahnübergangskonstruktion hat, Erhaltungsmaßnahmen wurden für dieses Jahr festgelegt“, berichtet Hild.

Bereits im Jahr 1968 wurde die Brücke über die Autobahn 30, die von Bad Oeynhausen bis zur holländischen Grenze verläuft, gebaut. Das Brückenbauwerk ist 60 Meter lang, 5,50 Meter breit und besteht aus einer Spannbetonplatte. Durch die Konstruktion der beiden Anschlüsse zur Tecklenburger Straße hin sollen Schäden durch Temperaturschwankungen vermieden werden.

„Bei der letzten Hauptprüfung ist festgestellt worden, dass das Dichtprofil undicht ist, sodass Wasser eindringen und den Beton schädigen kann. Regenwasser ist chloridbelastet, und das mag der Beton nicht“, betont Hild.

Nach einer Ausschreibung erhielt die süddeutsche Straßenbaufirma Maurer den Zuschlag. Beim Austausch des Asphalts stellen die Straßenbauer größere Schäden im Untergrund fest. Im Bereich der der Tecklenburger Straße zugewandten Übergangskonstruktionen waren beidseits erhebliche Verwerfungen unter der Deckschicht zu erkennen.

Tiefe Verwerfungen am Widerlager der Brücke machen eine Grundsanierung erforderlich.

Tiefe Verwerfungen am Widerlager der Brücke machen eine Grundsanierung erforderlich. Foto: Ursula Holtgrewe

Nach einer erneuten Ausschreibung soll es nun am Donnerstag weitergehen. „Wenn das Wetter mitspielt, dann sind die Arbeiten vorm Feiertag am 30. Mai abgeschlossen“, sagt Hild zuversichtlich.

Dann können auch Radausflügler wieder über das 51 Jahre alte Brückenbauwerk fahren ohne die Gefahr, sich am scharfkantig abgefrästen Asphalt die Reifen zu zerstören. Bis dahin bleibt nur die A 30-Querung über die Lengericher Straße.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6636938?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker