Schützenhaus Osterberg
Terrasseneinweihung als Event

Alt-Lotte -

„Wir waren es leid, dass in der Küche im Schützenhaus das Wasser die Wände herunterlief“, darin waren sich Björn Fortmeyer, Jörg Siekkötter und Alfons Osterbrink vom Schützenverein Osterberg einig. Und so handelten die drei Organisatoren des Vereins und initiierten die Renovierung der Terrasse.

Sonntag, 16.06.2019, 18:00 Uhr
„Oberbauleiter“ Friedel Bovenschulte, stellvertretender 1. Vorsitzender Björn Fortmeyer, Kassierer Jörg Siekkötter und Schriftführer Alfons Osterbrink (von links) präsentieren stolz die renovierte Terrasse am Osterberger Schützenhaus.
„Oberbauleiter“ Friedel Bovenschulte, stellvertretender 1. Vorsitzender Björn Fortmeyer, Kassierer Jörg Siekkötter und Schriftführer Alfons Osterbrink (von links) präsentieren stolz die renovierte Terrasse am Osterberger Schützenhaus. Foto: Olaf Wienbrack

Denn deren Undichtigkeit war die Ursache für den Wassereinbruch im Geschoss darunter.

In Friedel Bovenschulte , einem gelernten Maurer, fanden die Schützen ihren Oberbauleiter. Und niemand anderes wäre für dieses Amt besser geeignet gewesen als er. „Unser Friedel hat schon die Terrassenfliesen 1978 am Schützenhaus verlegt“, stellte der stellvertretende Vorsitzende Björn Fortmeyer fest. Ein gelernter Dachdecker sorgte mit fachgerechten Schweißbahnen für ausreichende Dichtigkeit. Auch er arbeitete für seinen Verein ausschließlich ehrenamtlich. Und nur durch das ehrenamtliche Engagement vieler Vereinsmitglieder ließ sich das Bauvorhaben stemmen.

Jörg Siekkötter war als Kassierer mit einigen Neubürgern von Osterberg ins Gespräch gekommen, die nachfragten, wie man sich denn am schnellsten in Osterberg integrieren könne. Daraus entstand dann die Idee zu einer Einweihungsfeier, zu der alle Mitglieder, Freunde und Osterberger (Neu-)Bürger eingeladen wurden. Bei schönstem Frühsommerwetter, Spanferkelbraten, kühlen Getränken und guter Musik wurde die Einladung dankend angenommen. Alfons Osterbrink als Schriftführer freute sich über viele neue Gesichter am Schützenhaus auf dem Klausberg.

Ihre Feuertaufe bestanden die neuen Fliesen bei Tanz zur Musik von DJ Julian Landwehr – auch Mitglied bei den Osterberger Schützen und gleichzeitig Velper Schützenkönig. Somit steht auch der Königsproklamation beim Schützenfest vom 13. bis 15. Juli auf dem neuen Belag nichts mehr im Weg. „Die Umrandung muss noch gestrichen werden“, stellte Oberbauleiter Bovenschulte fest. Das wird Jörg Siekkötter bis zum Fest auf alle Fälle erledigen. Dann strahlt die Terrasse voll in neuem Glanz und ist für die nächsten 30 Jahre gut gerüstet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6695247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker