Bouleturnier in Lotte
Jagd aufs Schweinchen

Lotte -

Mit der Kugel Jagd aufs Schweinchen machten dieses Jahr 14 Teams auf der Boulebahn auf dem Stadionvorplatz in Lotte.

Montag, 17.06.2019, 21:00 Uhr
Rudi und Monika Rikowski erhielten von Pierette Tisserand-Ennen (von links) den Pokal. Daneben mit grünem Polo-Shirt die Zweitplatzierten Dietrich Hesse und Rita Beimdiek und das Bronzeteam mit Wolfgang Cramer und Anne Hollander.
Rudi und Monika Rikowski erhielten von Pierette Tisserand-Ennen (von links) den Pokal. Daneben mit grünem Polo-Shirt die Zweitplatzierten Dietrich Hesse und Rita Beimdiek und das Bronzeteam mit Wolfgang Cramer und Anne Hollander. Foto: Olaf Wienbrack

Gemeinsam mit den drei Turnier-Organisatoren vom Deutsch-Französischen-Förderverein (DFF), Leo Buschenhenke, Klaus Kluge und Rudi Rikowski , rechnete DFF-Vorsitzende Pierette Tisserand-Ennen nach: „Gestartet sind wir 2004. 2016 fiel das Turnier wetterbedingt ins Wasser. Somit haben wir heute unser 15. Bouleturnier in Lotte.“

Anfänglich wurden die Spielfelder auf der Aschebahn im Stadion am Lotter Kreuz markiert. Seitdem das Stadion ausschließlich dem Fußball dient und die Laufbahn wegfiel, wird das Turnier auf dem Stadionvorplatz ausgetragen. Zu Ehren von Heyko Hollander war 2018 mit 24 Mannschaften ein besonderes Jahr. Auch französische Teams aus Lys-lez-Lannoy waren zu Gast.

In diesem Jahr hatten die drei Organisatoren mit 14 Teams wieder einen normalen Wettstreit zu organisieren. Die Damenmannschaft des SC Halen war zum zweiten Male dabei. Ansonsten waren die übrigen Teilnehmer alle „Mehrfach-Täter“ bei dem Spiel mit den Kugeln und der Jagd auf das „Schweinchen“, wie die kleine Zielkugel genannt wird. Zentimeter-, manchmal sogar millimetergenau musste bei manchem Wettstreit nachgemessen werden. Aber nach Achtel-, Viertel- und Halbfinale stand am Ende der Sieger fest.

Pierette Tisserand-Ennen konnte den Pokal an Monika und Rudi Rikowski vom DFF überreichen. Den zweiten Platz belegten Rita Beimdiek und Dietrich Hesse von der Siedlergemeinschaft Büren. Den dritten Platz konnten sich Anne Hollander und Wolfgang Cramer vom DFF sichern.

Das nächste Event für den Förderverein haben sich viele Teilnehmer schon in ihre Kalender eingetragen. Am 13. Juli feiert der Verein seinen 25. Geburtstag im Haus Hehwerth. Selbst gemachte Speisen werden zu einem bunten Buffet zusammengestellt. Und für Getränke ist an dem Abend auch gesorgt. Pierette Tisserand-Ennen und ihr Team hoffen auf viele Gäste zu dem Jubiläumsabend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6700527?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker