Aus dem Bauausschuss
Anlieger einbeziehen

Lotte -

Der Torfkuhlenweg soll neu gestaltet werden. die Pläne dazu sind jetzt im Bauausschuss vorgestellt worden.

Samstag, 06.07.2019, 12:00 Uhr
Die Slalomfahrt um Leuchtpfähle am Torfkuhlenweg soll in absehbarer Zeit Geschichte sein.
Die Slalomfahrt um Leuchtpfähle am Torfkuhlenweg soll in absehbarer Zeit Geschichte sein. Foto: Astrid Springer

In Alt-Lotte soll in absehbarer Zeit ein neues Wohngebiet entstehen. Im Zuge dessen will die Gemeinde den Torfkuhlenweg von Höhe Boyerweg bis Ringstraße überplanen. Die nähere Gestaltung der Straße stellte Diplom-Ingenieur Daniel Kloth jetzt im Bauausschuss vor.

Derzeit gibt es am Torfkuhlenweg eine Asphaltdecke mit wenig attraktiven Leuchpfählen zur Verkehrsberuhigung und einen unbefestigter Randstreifen. Die Pläne vom Ingenieurbüro Flick sehen dort eine Wohnstraße und Tempo-30-Zone vor. Auf beiden Seiten soll ein Gehweg entstehen, der durch ein Rundbord von der Fahrbahn abgegrenzt wird.

Der Straßenverlauf soll durch Beete aufgelockert und verkehrsberuhigt werden. Außerdem soll die Asphaltdecke durch eine Bänderung unterbrochen und so eine optische Aufwertung erhalten. Die Straßenbreite gibt es her, dass hier auch Parkflächen vorgesehen sind. Für die Überplanung kalkuliert das Büro 330 000 Euro.

Die Entwurfsplanung von Flick fand in den Fraktionen breiten Konsens. Für die SPD bewertete Hermann Brande­busemeyer die Pläne als „gut gelungen“. Er regte allerdings an, möglichst auch die Anlieger in den Entscheidungs-prozess mit einzubinden.

Dem schloss sich Georg Holtgrewe (CDU) an. Der Bau der Straße solle möglichst zurückgestellt werden, bis die neuen Baugebiete vergeben sind.

Dann solle eine Anliegerversammlung einberufen und Wünsche gehört werden. Erst im Anschluss solle der Beschluss für den Straßenbau festgeschrieben werden. Dieser Haltung konnte sich auch Grünenfraktionschef Dieter Hörnschemeyer anschließen.

Holtgrewe plädierte außerdem dafür, einen neu zu bebauenden Weg zeitnah mit einem Namen auszustatten, damit Neubürger sich früh mit dem neuen Wohnort identifizieren könnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker