Schule in der Widum
Kurzer Clip beschert den Sieg

Lengerich/Lotte -

„Mit Vertrauen geht alles leichter“ war der Titel eines Film-Clips, mit dem die Mittelstufe 4 der Schule in der Widum den Ersten Preis bei einem Schülerwettbewerb erzielte.

Donnerstag, 11.07.2019, 19:00 Uhr
Superintendent André Ost (rechts) überreichte die Urkunde an die stolzen „Filmemacher“ Sebastian Krell, Lea Sluiter, Sarah Kaul, Leonit Meta, Tim Kättker, Angelina Fischer und Leon Holeczek. Angeleitet wurden die Schüler von Referendarin Meike Stratmann (Bildmitte, zweite Reihe), links Schulreferent Dr. Thorsten Jacobi.
Superintendent André Ost (rechts) überreichte die Urkunde an die stolzen „Filmemacher“ Sebastian Krell, Lea Sluiter, Sarah Kaul, Leonit Meta, Tim Kättker, Angelina Fischer und Leon Holeczek. Angeleitet wurden die Schüler von Referendarin Meike Stratmann (Bildmitte, zweite Reihe), links Schulreferent Dr. Thorsten Jacobi. Foto: Christine Fernkorn

Das Pädagogische Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen hatte den Wettbewerb zum Thema „Vertraue deinem Nächsten wie dir selbst“ ausgelobt. Das dreiminütige selbst gedrehte Video zeigt laut Bericht Szenen, in denen die Hauptdarsteller Sorgen oder Ängste haben. Sie erfahren, da sind Andere, denen ich vertrauen kann: Die Mitschüler machen ihnen Mut und helfen ihnen.

„Ihr habt das wunderbar gemacht“, freute sich Superintendent André Ost mit den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer kleinen Feier in der Schule . „Sich und anderen etwas zuzutrauen ist wichtig“, betonte er. Im Film hätten die jungen Menschen gezeigt, wie sehr man sich gegenseitig Ängste und Sorgen nehmen könne.

„Wir hatten bei der Vorbereitung des Films viele Aufgaben zu verteilen“, berichtete Meike Stratmann, Referendarin in der Siegerklasse. „Wir brauchten Leute, die das Drehbuch schrieben, Kameraleute, Schauspieler und die Texte mussten gelernt werden“. Die Schüler hätten viel Freude daran gehabt, den Film zu gestalten.

„Das ist ein toller und beeindruckender Film geworden“, meinte Schulreferent Dr. Thorsten Jacobi (Kirchenkreis Tecklenburg) anerkennend bei der Übergabe der Urkunde. Das Preisgeld von 600 Euro wird der Arbeit der Schule zur Verfügung gestellt. Insgesamt seien beim Wettbewerb 15 Filme eingereicht worden, berichtete der Schulreferent.

Im Rahmen der Feier wurde Konrektor Peter Jacobs nach 26-jährigem Dienst in den Ruhestand verabschiedet. Mit dem Irischen Segenslied „Möge die Straße uns zusammenführen“, vorgetragen vom Blockflötenchor, gaben ihm die Schüler mit dem Lehrerkollegium die besten Wünsche für den Ruhestand mit auf den Weg.

150 Schülerinnen und Schüler

Die Schule in der Widum ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Tecklenburg in Lengerich. Die circa 150 Schülerinnen und Schüler kommen aus dem Einzugsbereich der Gemeinden Greven, Ladbergen, Lengerich, Lienen, Lotte, Saerbeck und Tecklenburg. Die Leitung der Schule hat Rektorin Hilke von Osten.

...

Seine Nachfolge übernimmt Ludger Große Vogelsang, der seinen Dienst in der Schule in der Widum im Juni angetreten hat. „Ich bin gespannt auf das neue Schuljahr und freue mich darauf“, so der neue Konrektor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6768632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker