Die Gemeinde Lotte wächst immer weiter
Bei Familien besonders beliebt

Lotte -

Wie familienfreundlich ist die Gemeinde Lotte, die im Speckgürtel von Osnabrück liegt? Die Redaktion macht anhand der Kriterien Kinderbetreuung, Schullandschaft, Baugrund/Mietmarkt, Infrastruktur, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten den Check.

Samstag, 27.07.2019, 06:39 Uhr
Kultur gibt es auch auf dem Land, beweist dieses Transparent, mit dem hier vor dem Alt-Lotter Haus Hehwerth Armin Sünnewie (links) und Armin Lienemann für eine Musiknacht im Dorf Lotte werben.
Kultur gibt es auch auf dem Land, beweist dieses Transparent, mit dem hier vor dem Alt-Lotter Haus Hehwerth Armin Sünnewie (links) und Armin Lienemann für eine Musiknacht im Dorf Lotte werben. Foto: Ursula Holtgrewe

Zwar im Nachbarland Nordrhein-Westfalen, aber unmittelbar angrenzend an die Stadt Osnabrück liegt die Gemeinde Lotte mit den Ortsteilen Halen, Büren, Wersen und Lotte samt Osterberg. Rund 14 000 Einwohner leben dort – Tendenz steigend. Denn die Speckgürtel-Kommune im Grünen mit der guten Verkehrsanbindung zieht vor allem junge Familien an.

Kinderbetreuung

In der Gemeinde gibt es neun Kindergärten mit derzeit 577 Kindergarten- und Krippenplätzen. Davon sind 156 für Kinder unter drei Jahren. Eltern müssen bei einem Betreuungsumfang von 25 Stunden in der Woche ab August je nach Einkommen bis zu 311,67 Euro monatlichen Beitrag entrichten. Hinzu kommen 14 Tagespflegepersonen, die rund 50 vor allem Ein- bis Dreijährige betreuen. „Mit unseren neun Kindergärten können wir sicherstellen, dass jedes Kind in Lotte einen Kindergarten besuchen kann“, betont die Gemeinde. Im Vergleich zu anderen kleinen Kommunen habe Lotte ein überdurchschnittliches Angebot für Familien – von Kitas über offene Ganztagsschulen bis zu Jugendpflegeeinrichtungen.

Die evangelischen Kindergärten in Wersen und Lotte (Noah-Kita) sind in kirchlicher Trägerschaft. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) betreibt je einen Kindergarten in Halen und in Alt-Lotte, der gemeinnützige Unternehmensverbund Lernen fördern die Kinderland-Kitas in Büren, Wersen und Lotte. Die Kommune trägt den Kindergarten Regenbogen in Büren, das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) einen weiteren Kindergarten in Wersen, der vorerst provisorisch in Containern am Hohen Esch untergebracht ist. Nahezu alle Kitas sind in den vergangenen Jahren umgebaut und erweitert oder neu errichtet worden.

„Die Betreuungszeiten zwischen 7 und 17 Uhr werden abgedeckt. Für eine Randzeitenbetreuung stehen Tagesmütter zur Verfügung. Die Schließtage einzelner Kindergärten liegen zum Teil deutlich unter 20 Tagen. In allen Ortsteilen gibt es zertifizierte Familienzentren, die den Kitas angegliedert sind.

Schullandschaft

Es gibt drei Grundschulen, jeweils eine in Büren, Wersen und Alt-Lotte, eine seit 2015/16 auslaufende Hauptschule (Gemeinschaftshauptschule Lotte in Wersen) mit derzeit 70 Schülern sowie eine Gesamtschule, die als Gemeinschaftsschule mit der Gemeinde Westerkappeln an den Standorten Wersen und Westerkappeln betrieben wird. In Wersen werden zurzeit nur die Jahrgänge 5 und 6 unterrichtet, langfristig aber auch die Klassen 7 bis 10, die momentan in Westerkappeln angesiedelt sind. Außerdem gibt es ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung. In Lotte können Jugendliche alle Schulabschlüsse machen. Gymnasiasten aus Lotte besuchen entweder Gymnasien in Osnabrück, Tecklenburg oder Mettingen.

Derzeit gibt es 1007 schulpflichtige Kinder in Lotte. In die Grundschulen gehen 506 Schüler, 34 besuchen die auslaufende Gemeinschaftshauptschule, 25 die ebenfalls auslaufende Realschule Westerkappeln, 442 die Gesamtschule. Darüber hinaus gibt es die Privaten Schulen Krüger in Wersen, die von derzeit 236 Schülern besucht werden. 13 absolvieren das Berufliche Gymnasium für Wirtschaft und Verwaltung, 78 die Höhere Handelsschule und 45 die Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung. Alle Schulen haben eine Mensa und Nachmittagsangebote.

Ganztagsbetreuung

An allen drei Grundschulen haben die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder in der Offenen Ganztagsschule von 11.15 bis 16.30 Uhr betreuen zu lassen. Darüber hinaus wird alternativ eine Betreuung zwischen 8 und 13 Uhr angeboten („Schule 8 bis 1“). Auch an unterrichtsfreien Tagen und in den Ferien – mit Ausnahme von drei Wochen in den Sommerferien – werden die Kinder von 7.45 bis 16.30 Uhr betreut. OGS und „Schule 8 bis 1“ kosten monatlich 50 Euro. Wohngeld- und Hartz-IV-Empfänger sowie alle mit einem Brutto-Jahreseinkommen unter 15 000 Euro zahlen zehn Euro.

Wohnen

Die Gemeinde Lotte hat ein Baulückenkataster, das im Internet abrufbar ist. Dort sind die noch verfügbaren, privaten Baugrundstücke verzeichnet. Ein Neubaugebiet gibt es derzeit am Torfkuhlenweg in Lotte, wobei die Gemeinde nicht die Vermarktung übernimmt. Anvisiert ist zudem die Planung für ein weiteres Wohnbaugebiet in Büren.

Den Prognosen zufolge wird die Gemeinde in den kommenden Jahren weiter wachsen; allerdings ist die Fläche für neue Baugebiete begrenzt. Die Gemeinde hat daher ein Wohnbauflächenkonzept erarbeitet, um für die Zukunft den Bedarf von 0,5 Prozent Wachstum im Jahr decken zu können.

Zur Vergabe der Bauplätze wird die Gemeinde ein System entwickeln, um den Bedarf sozial gerecht und den tatsächlichen Bedürfnissen angepasst bedienen zu können. Einen Mietpreisspiegel für Lotte gibt es nicht.

Infrastruktur

In Lotte entfallen 864 Hektar der 3765 Hektar Gesamtfläche auf Wald. 40 Hektar sind Erholungsfläche. Dazu gehören der Bürgerpark in Büren und der Rathauspark in Wersen. Es gibt drei Wassermühlen an der Düte in Wersen, wobei die restaurierte Mühle Bohle außerschulischer Lernstandort ist, an dem mehrmals im Jahr besondere Events stattfinden. Weitere Veranstaltungsorte sind die Ratsstuben und die Kuchenwerkstatt in Wersen, die Elly-Heuss-Begegnungsstätte in Büren und das Haus Hehwerth in Lotte sowie die evangelischen Gemeindehäuser und Kirchen in Büren, Wersen und Alt-Lotte. Die katholischen Kirchen St. Franziskus in Wersen und St. Hedwig in Alt-Lotte gehören zu Kirchengemeinde St. Margaretha Westerkappeln.

Die Gemeinde hat 27 öffentliche Spielplätze; dazu kommen die Spielplätze der Schulen und Kindergärten und Spielgeräte (Wipptier) am Haus Hehwerth und im Dütepark.

Jugendzentren

Es gibt jeweils ein Jugendzentrum in Alt-Lotte („Bansen“), Wersen („Sit In“) und Büren („Westside“). Alle drei Jugendtreffs bieten Kindern und Jugendlichen nachmittags – zum Teil auch in Kooperation mit den benachbarten Schulen – Sport- und Freizeitangebote sowie zusammen mit der Gemeinde, Vereinen und Verbänden ein Programm in den Sommerferien.

Nahversorgung

Für die Nahversorgung gibt es den Markant-Markt in Wersen sowie Edeka und Aldi in Lotte. Es gibt zwei Apotheken – eine in Wersen, eine in Lotte –, eine inhabergeführte Fleischerei, diverse Bäckereien, Imbisse, Cafés (darunter ein italienisches Eiscafé) und Restaurants. Vom Bahnhof in Halen bestehen direkte Zugverbindungen von und nach Osnabrück beziehungsweise Bramsche/Bersenbrück/ Quakenbrück. Insgesamt neun Ärzte/Zahnärzte haben sich in Lotte niedergelassen. Außerdem gibt es drei Tierarztpraxen.

Dem Seniorenzentrum „Zwei Eichen“ in Lotte angegliedert sind neben einem Seniorenpflegeheim auch betreute Seniorenwohnungen und ein ambulantes Pflegezentrum.

Freizeitmöglichkeiten

Ein breites Spektrum von Vereinen – vom Deutsch-Französischen Förderverein über den Kunstverein, den Gesangverein, den Mühlenverein bis hin zu den zahlreichen Schützen- und Sportvereinen – bietet sich für ehrenamtliches Engagement und regelmäßige Freizeitaktivitäten ebenso an wie diverse Wander- und Radwanderwege („Lotter 8“). Ist im Dorf ausnahmsweise mal nichts los, liegt Osnabrück vor der Tür.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6807176?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F177%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker