Metelen
Erste Anfragen sind Lohn einer Werbetour für Metelen

Montag, 13.04.2009, 16:06 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 13.04.2009, 16:06 Uhr

Metelen . Metelen statt Malediven? Wettringen statt Kanton Wallis? Antje Schmies , Leiterin der Touristinformation im Rathaus, ist überrascht, wieviele Radtouristen in diesem Jahr an Aa und Vechte entlangrollen möchten.

„2007 gab es etwas Flaute, 2008 stieg die Nachfrage, und in diesem Jahr bin ich bis jetzt enorm gut zufrieden.“ Vielleicht sei es die Wirtschaftskrise, die mehr Leute zum Urlaub im eigenen Land motiviere, meint die Touristik-Expertin im Gespräch mit dem Tageblatt.

Sie notiert auch „einen deutlichen Trend zu längeren Aufenthalten.“ Lang- statt Kurzurlaub in deutschen Landen: Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass dies der Sommerhit ’09 wird. Wer die Werbetrommel rührt, wird beachtet. Und wer sie mit anderen zusammen rührt, ist wohl kaum noch zu überhören.

Acht Gemeinden bilden das „Bevorzugte Erholungsgebiet im westlichen Münsterland“ – die Palette reicht von Metelen, Wettringen und Ochtrup über Steinfurt und Altenberge bis zu Laer, Horstmar und Schöppingen. Die Acht aus dem Westen trommelten nun an einem neugestalteten Gemeinschaftsstand bei der Messe im Hammer Maximilian-Park und bei der Messe „Pro Karpaten“ in Alstätte. Im Zentrum aller Werbung standen die 150 Kilometer lange Aa-Vechte- und die 225 Kilometer lange Vechtetal-Route. „Beide Messen waren ein Riesenerfolg“, resümiert Schmies, die sich beim Standdienst mit den Vertretern der anderen Gemeinden abwechselte. „Auch die Holländer waren stark vertreten. Man konnte gar nicht so umfangreich erklären, wie man es wollte.“

Mehrere konkrete Nachfragen im Metelener Rathaus sind schon der erste Lohn der Werbetour . Vom 30. April bis 3. Mai folgt bei der Messe „Drehscheibe“ in Nordhorn schon der nächste Streich der überregionalen Präsentation.

Für das kommende Jahr planen die Touristik-Experten der acht Gemeinden, die sich auch der lebhaften Unterstützung ihrer Bürgermeister erfreuen, eine gemeinsame Broschüre zur Aa-Vechte-Tour, in der sich alle Orte präsentieren. „Dann müssen wir nicht mehr acht verschiedene Prospekte verteilen“, erwartet Antje Schmies noch präzisere Schläge auf die Werbetrommel durch die Gemeinschaftsarbeit.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/464529?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F700426%2F700446%2F
So war die 49. Montgolfiade am Aasee in Münster
Höhepunkt der Montgolfiade war am Samstagabend das Ballonglühen. Insgesamt 14 fauchende Riesen waren zum „Night Glow“ aufgerüstet worden.
Nachrichten-Ticker