Metelen
CDU setzt auf eigene Kompetenz

Freitag, 30.10.2009, 16:10 Uhr

Metelen - „Nach der Wahl ist vor der Wahl“ - so fasst die CDU in einer Pressemitteilung ihre jüngste Mitgliederversammlung zusammen. Den Schwerpunkt des Abends bildeten die Landtagswahlen am 9. Mai 2010, für die die Metelener Christdemokraten die ersten Weichen stellten. Sie wählten ihre Delegierten für die parteiinterne Nominierung der CDU-Kandidatur für den Wahlkreises Steinfurt 1. Anfang Dezember geht es darum, aus den vorliegenden Bewerbungen den passenden Landtagskandidaten zu bestimmen. Für diese Nominierungsveranstaltung wurden Franz-Josef Meiring , Reinhard Brüning , Gregor Krabbe, Martin Grotegerd und Margret Hasken als Metelener Delegierte gewählt.

Zudem bestimmten die Christdemokraten ihre Delegierten für den kommenden CDU-Kreisparteitag. Hieran werden aus Metelen Franz-Josef Meiring, Reinhard Brüning, Gregor Krabbe und Margret Hasken teilnehmen.

Ein weiteres Diskussionsthema war das Ergebnis der Bundestagswahl . „Der CDU-Vorsitzende Meiring verdeutlichte den Mitgliedern die Wichtigkeit des Erhalts von Volksparteien, in denen sich Menschen aller Bevölkerungsschichten gemeinsam um das Wohl und die richtige Lösung bemühen“, heißt es in dem Pressetext weiter. „Das Ergebnis der Bundestagswahl führt leider zu einer stärkeren Polarisierung der Interessen. Auch begünstigt die Tendenz zur Aufsplitterung der Parlamente in viele kleinere Parteien das Klientelinteresse“, wird Meiring zitiert.

Die künftige Arbeit der Ortsunion Metelen stand an dem Abend in der Gaststätte Brinckwirth ebenfalls auf der Tagesordnung. „Hier ist die CDU derzeit in intensiven Gesprächen, wie die vielfältige Kompetenz der CDU-Mitglieder innerhalb und außerhalb der Ratsarbeit noch besser kommuniziert werden kann“, schreibt die Partei weiter. Wichtig war den Mitgliedern an diesem Abend besonders die Ansiedlung von Betrieben im Kleingewerbegebiet Leerer Straße und im Gewerbegebiet Peddenfeld. Die mit hohen Investitionskosten von Seiten der Gemeinde geschaffenen Gebiete müssten nun schnellstmöglich mit Leben gefüllt werden, so die Forderung aus den Reihen der CDU-Mitglieder.

Diese hatten sich mit einem Stand, an dem Wurstpakete verkauft wurden, wieder am Fettmarkt beteiligt. Der Erlös wird für gemeinnützige Aufgaben in Metelen gespendet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/448225?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F700426%2F700432%2F
Nachrichten-Ticker