Klön- und Bücherfrühstück
Lesestoff für die Landfrauen

Metelen -

Die Landfrauen aus Metelen wissen jetzt ganz genau, in welchen Büchern sie an langen Winterabenden schmökern wollen oder welchen Lesestoff sie unter den Weihnachtsbaum legen. Das zweite gemeinsame Frühstück in diesem Jahr war nämlich ein Klön- und Bücherfrühstück, bei dem Monika Ewering-Oskamp und Susanne Wenning von Ewering Buch- und Schreibwaren Bestseller und Geheimtipps für jedes Alter vorstellten.

Donnerstag, 28.11.2013, 08:11 Uhr

Die Metelener Landfrauen , die sich zweimal im Jahr zum gemeinsamen Frühstück treffen, haben ihre Tradition am Mittwochvormittag im Gasthaus Elling mit einer Premiere verknüpft. „Einer unserer beiden Termine liegt üblicherweise in der Adventszeit“, erklärte die Vorsitzende Inge Issinghoff . „Wir sind in diesem Jahr etwas früher dran als sonst, deshalb haben wir zu einem Klön- und Bücherfrühstück eingeladen.“ Mit zwei Ehrengästen: Monika Ewering-Oskamp und Susanne Wenning von Ewering Buch- und Schreibwaren, die Lesestoff für lange Winterabende vorstellten.

Doch zuerst gab‘s Frühstück. Die Stimmen von knapp 70 Frauen erfüllten den Saal mit fröhlichem Geplauder. Während sie aßen, tauschten die Metelenerinnen Neuigkeiten aus. Dafür, dass sie das mit vollen Tellern tun konnten, sorgte das Küchenteam des Gasthauses Elling.

Als alle Mägen gefüllt waren, stand die Premiere an: Ewering-Oskamp und Wenning holten zwei große Körbe hervor, die voller Lesestoff waren. Die beiden Buch-Expertinnen hatten für die Landfrauen eine ganze Reihe an Empfehlungen mitgebracht.

Um ihr Publikum aufzuwärmen, griff Ewering-Oskamp zunächst aber nicht zum Schmöker, sondern zum Telefonhörer – und parodierte Usch Hollmanns „Halle Änne, hier is Lisbeth“. Das war den Landfrauen viel Applaus wert – und die perfekte Überleitung zum ersten Buch. Das stammte nämlich aus der Feder der eben nachgeahmten Kabarettistin und Autorin. Es handelte sich um ein Kinderbuch mit Lerneffekt und ganz viel Lokalkolorit, mit hoch- und plattdeutschem Text. „In ,Stoffel lernt spuken‘ geht es um das kleine Gespenst der alten Burg Steinfurt , das in seiner Klasse andere münsterländische Gespenster kennenlernt“, berichtete Ewering-Oskamp. Zum Beispiel Gregor von Gravenhorst und Walburga von Welbergen. „Da wird auf ganz schöne Art Wissen vermittelt.“ Die Inhaberin des Buch- und Schreibwarengeschäfts stellte ihren Zuhörerinnen auch einen aktuellen Bestseller vor, den sie selbst verschlungen hat: „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes. eine Liebesgeschichte. „Das Buch ist sehr schön geschrieben“, schilderte Ewering-Oskamp. „Man hat das Gefühl, ganz nah am Geschehen dran zu sein.“

Die beiden Fachfrauen für Lesestoff hatten noch etliche weitere Schmöker im Gepäck, für jedes Alter und jeden Geschmack. Die Reaktionen der Zuhörerinnen zeigten, dass viele von ihnen durch den Vortrag Geschenkideen und Leseanregungen bekommen haben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2065113?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F1783753%2F2130930%2F
Nachrichten-Ticker