Sessionsauftakt der KG Stadtwacht
Der Horrido ist erwacht

Metelen -

Pünktlich um 11.11 Uhr ziehen die Mitglieder der KG Stadtwacht am Samstag samt Tanzgarde und einer Abordnung des Spielmanns- und Fanfarenzugs vom Gasthaus Kock ins Alte Amtshaus. Dort lassen sie sich feierlich von Bürgermeister Helmut Brüning empfangen. Es ist der Auftakt zur neuen Session.

Sonntag, 17.11.2013, 16:11 Uhr

Horrido ist erwacht. Und mit ihm gleich eine ganze Karnevalsgesellschaft. Als Zeremonienmeister Marek Tewes am Samstag das Tuch vom Maskottchen der KG Stadtwacht herunterzieht, ist das Getöse um ihn im Alten Amtshaus groß. Darauf haben die Metelener Jecken mit Sehnsucht gewartet. Zwar ist das Maskottchen augenscheinlich um einige Jahre gealtert ( Graes : „Unser anderes Maskottchen ist leider verschwunden. Das ist sozusagen der Opa des Alten“), doch für die Karnevalisten kein Grund zur Sorge. Dafür ist sie wieder da: Ihre fünfte Jahreszeit, die Zeit der Jecken.

Pünktlich um 11.11 Uhr ziehen die Mitglieder der KG Stadtwacht am Samstag samt Tanzgarde und einer Abordnung des Spielmanns- und Fanfarenzugs vom Gasthaus Kock ins Alte Amtshaus. Dort lassen sie sich feierlich von Bürgermeister Helmut Brüning empfangen. Dass dies die letzte Sessionseröffnung mit Brüning als Gemeindeoberhaupt sein wird, lässt auch die Karnevalsgesellschaft nicht kalt. „Zwei Amtsperioden warst Du unser oberster Narr“, betont der Präsident der Stadtwacht, Herbert Graes. Grund genug für die Karnevalisten, Brüning in den Ehrenstand zu erheben. Graes: „Du wirst einen Ehrenplatz auf all unseren Sitzungen bekommen“.

Die erste Rakete des Tages widmen die Jecken den zwei Abteilungen ihrer Tanzgarde. Als sie im Alten Amtshaus ihr Können zeigen und den Parkettboden beben lassen, ist allen Anwesenden klar: Die Session ist offiziell eröffnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2043406?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F1783753%2F2130930%2F
Nachrichten-Ticker