Generalversammlung des TTV
Auf das Miteinander kommt es an

Metelen -

Bei der Generalversammlung des TTV Metelen drehte sich nicht alles um Tischtennis. Frank Arndt von der IG Glasfaser war zu Gast und informierte über den Stand des Projekts, bei dem es um die Versorgung der Vechtegemeinde mit dem superschnellen Internet geht.

Montag, 10.02.2014, 16:02 Uhr

Kontinuität im Vereinsvorstand, eine positive Kassenlage sowie der Appell, die Gemeinsamkeiten im Verein mehr in den Fokus zu stellen – das ist zusammengefasst das Ergebnis der Generalversammlung des TTV Metelen . Knapp 40 Mitglieder begrüßte der erste Vorsitzende Günter Born im Vereinslokal Leuters, darunter mit Frank Arndt auch einen der Ansprechpartner der Interessengemeinschaft Glasfaserausbau Metelen (IG). Dieser berichtete über den aktuellen Stand und die Bedeutung des Projektes, dessen Anmeldephase am Wochenende gestartet ist (siehe nebenstehender Infokasten).

Geschäftsführer Andreas Joost und Kassierer Manfred Waterkamp berichteten von einem positiven Geschäfts- beziehungsweise Kassenjahr 2012/2013. Dank gestiegener Beitragseinnahmen und der Tatsache, dass keine größeren Anschaffungen vorgenommen werden mussten, konnte der TTV Metelen das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem deutlichen Überschuss beenden.

Sowohl der Vorsitzende Günter Born als auch Joost forderten insbesondere die aktiven Mitglieder vor dem Hintergrund von Mannschaftsaufstellungen und der Rolle des Vorstands dazu auf, den Schulterschluss zu üben. Das Miteinander im sportlichen wie auch im außersportlichen Bereich sei entscheidend für einen dauerhaft erfolgreichen Bestand des Vereins. Abschließend bedankte sich der Geschäftsführer beim inzwischen großen Betreuerteam im Nachwuchsbereich. „Hier liegt die Zukunft unseres Vereins, und daher spreche ich allen Beteiligten, sei es Honorarkräften oder ehrenamtlich tätigen Übungsleitern, ein besonderes Lob des gesamten Vereins aus“, so Joost. Im Anschluss an den Kassenbericht bescheinigte Kassenprüfer Frank Holtkamp dem Kassierer eine einwandfreie Kassenführung. Die vorbehaltlose Entlastung des Vorstandes folgte.

Einmütigkeit herrschte bei den Neuwahlen: Die Besetzung beziehungsweise Bestätigung aller zur Wahl anstehenden Posten erfolgte einstimmig. Ulrich Wenninghoff bleibt zweiter Vorsitzender, Manfred Waterkamp fungiert als Kassenwart. Des Weiteren wurden bestätigt: Stephan Reuter und Oliver Born (Schüler- und Jugendwarte), Rolf Meyer (Mädchen- und Damenwart), Wolfgang Stecken (Sportwart) und Andreas Joost (Pressewart). Zum erweiterten Vorstand gehören Detlef Alfert, Klaus Foecker, Jan Kroes und Martin Weßling, die Kasse prüfen Jan Tewes und Sebastian Doedt.

Im Anschluss an die Generalversammlung feierten knapp 70 Mitglieder im Vereinslokal Leuters ausgelassen den etwas verspäteten Start in das neue Vereinsjahr 2014.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2216622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F2583225%2F2583231%2F
Nachrichten-Ticker