Skateranlage wird jetzt mit Mutterboden aufgefüllt
Skater warten Wahlen ab

Metelen -

Noch wirkt die Skateranlage an der Straße „Am Stadtbad“ nicht besonders einladend. Doch wenn es jetzt warm wird und ein bisschen regnet, sprießt ringsherum ganz schnell das Grün – und die Skater werden den kleinen Park schnell mit Leben füllen. Doch ihr Vergnügen wird nur von kurzer Dauer sein.

Freitag, 07.03.2014, 13:03 Uhr

Noch wirkt die Skateranlage an der Straße „Am Stadtbad“ nicht einladend. Doch wenn es jetzt warm wird und es dazu noch ein bisschen regnet, dann sprießt ringsherum ganz schnell das Grün – und die Skater werden den von ihnen einst selbst gestalteten kleinen Park schnell mit (sportlichem) Leben füllen. Doch ihr Vergnügen wird nur von kurzer Dauer sein.

Denn sicher ist: Das gemeindeeigene Grundstück, auf dem sie ihr Hobby ausüben, wird als Zwischenlager für Mutterboden gebraucht, der im Zuge des Baus des Kunstrasenplatzes abgetragen werden muss. „Der genaue Termin steht noch nicht fest, wir werden die Skater aber rechtzeitig darüber informieren“, sagte gestern im Gespräch mit unserer Zeitung Andreas Joost , bei der Gemeinde Metelen unter anderm für den Sport verantwortlich. Sicher sei allerdings, dass die Gemeinde den Skater-Platz im Laufe dieses Frühlings in Beschlag nehmen werde. Joost: „Die Gemeinde hat kein anderes Grundstück, auf dem sie Mutterboden zwischenlagern könnte.“

Ende Februar hatte sich Joost mit einigen Skatern getroffen und mit ihnen die Situation besprochen. Sie hätten Verständnis dafür gezeigt, dass die Gemeinde das Grundstück jetzt anderweitig nutzen müsse. Beide Seiten haben sich nach Angaben von Joost darauf geeinigt, erst nach der Kommunalwahl wieder aktiv zu werden. Die Skater sollen im neuen Sportausschuss die Gelegenheit bekommen, den frisch gewählten Kommunalpolitikern ihre Vorstellungen zu erläutern und ihre Wünsche vorzutragen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2285698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F2583225%2F2583229%2F
Nachrichten-Ticker