Altstadtkirmes
Neuer Kirmes-Testballon

Metelen -

Ein viertägiges Kirmesvergnügen wartet ab Freitag auf die Metelener. Erneut wird der Rummel um einen Tag verlängert, um die Besucherresonanz am Freitag und Montag zu untersuchen. Im Vorjahr verfälschte Starkregen den Testlauf. Das Programm ist ebenso vielseitig wie attraktiv.

Donnerstag, 23.07.2015, 10:07 Uhr

Routiniert läuft der Aufbau für die Altstadtkirmes, die am Freitag startet und vier Tage lang bis inklusive Montag dauert.
Routiniert läuft der Aufbau für die Altstadtkirmes, die am Freitag startet und vier Tage lang bis inklusive Montag dauert. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Traditionell findet am letzten Wochenende im Juli in der Vechtegemeinde die Altstadtkirmes statt. Nach dem Probelauf im vergangenen Jahr soll dieses Event auch in 2015 nicht an drei, sondern an vier Tagen durchgeführt werden. So beginnt das Kirmesvergnügen im Metelener Ortskern rund um Schilden, Sendplatz und Neutor bereits am Freitag ab 15 Uhr und endet am Montag (27. Juli). Hintergrund für diese Regelung ist der Wunsch der Organisatoren und Beteiligten, die Altstadtkirmes in der Vechtegemeinde attraktiver zu machen.

Daher soll noch einmal versucht werden, festzustellen, ob seitens der Besucher der bisherige Montag oder eher der Freitag stärker frequentiert wird. Das war im vergangenen Jahr wegen der unterschiedlichen Witterung und insbesondere wegen des Starkregens montags nicht möglich.

Auch in diesem Jahr wird am Freitagabend nach Einbruch der Dunkelheit gegen ca. 22.30 Uhr ein großes Höhenfeuerwerk gezündet, welches durch die Werbegemeinschaft, die beteiligten Schausteller und Sponsoren durchgeführt wird. „Das positive Echo im letzten Jahr hat uns ermutigt, auch in 2015 ein Feuerwerk abbrennen zu lassen“, so die Verantwortlichen der Werbegemeinschaft.

Am Samstag startet das Kirmesvergnügen bereits um 14 Uhr, am Sonntag schon ab 11 Uhr. „Am Sonntag laden die Schausteller von 11 Uhr bis 15 Uhr zu einer Happy-Hour mit erheblich ermäßigten Fahrpreisen ein“, so der Hinweis von Theo Stücker aus dem Metelener Rathaus, der für die Organisation der Altstadtkirmes mitverantwortlich ist.

Für das „Kirmesflair“ in Metelen sorgen an allen vier Tagen die Fahrgeschäfte wie Disco-Jet, Flying-Star und Autoscooter und natürlich auch eine Reihe von Kinderfahrgeschäften. Erneut dabei ist der „Kesseltanz“, ein rasantes Fahrgeschäft, bei dem der Gast mit der Fliehkraft zu kämpfen hat. Der rotierende Kessel war im Vorjahr aufgrund technischer Probleme nur beschränkt im Einsatz.

Abgerundet wird das Angebot rund um Sendplatz, Schilden und Neutor durch zahlreiche Los- und Schießbunden, Kleinverkaufsstände und ein umfangreiches und vielseitiges Angebot an Getränke- und Speiseständen.

Für die „Schnäppchenjäger“ besteht am Sonntag ganztägig ab 10 Uhr Gelegenheit zum Handeln und Feilschen beim Trödelmarkt auf der Trasse der ehemaligen Ortsdurchfahrt der B 70 und auf dem Sendplatz. Laut Mitteilung des zuständigen Fachbereichs im Rathaus haben neben den bekannten Marktbeschickern inzwischen über zehn zusätzliche Verkaufsstände ihr Kommen zugesagt.

Eine „Kinderflohmarkt-Meile“ bietet allen Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich als Verkäufer den ein oder anderen „Kirmes-Euro“ dazuzuverdienen. „Die Kids können ihre Verkaufsstände auf der Trasse der ehemaligen B 70 ab dem ,Kesseltanz‘ vor dem Rathaus bis zur Einmündung Düwelshook kostenlos aufbauen“, so der Hinweis.

Neben dem Flohmarkt öffnen aber auch die Metelener Einzelhändler ihre Türen, da der Kirmessonntag in der Vechtegemeinde traditionell ein verkaufsoffener Sonntag ist.

Wie gewohnt ist das reine Kirmesvergnügen nicht nur auf Fahrgeschäfte und Verkaufsstände beschränkt. Die Metelener Gaststätten laden mit zusätzlichen Außensitzplätzen und den Angeboten in ihren Gasträumen zum Verweilen ein.

Am Samstagabend (25. Juli) bietet die „Strandmeile am Schilden“ neben der Gaststätte Pieper „Open-Air-Spaß“ für Jedermann. Mit diesem Angebot wollen die Familie Pieper sowie die „Meidelske Jungs“ als Organisatoren auch in diesem Jahr mit ausreichend Sand, guter Musik, Cocktails und gekühlten Getränken für Strandfeeling pur im Ortskern sorgen. Dazu ist für die Musik- und die Lichteffekte erneut das DJ-Team „Double Decker“ gebucht. Und auf der gesperrten Straße von dem Restaurant „Am Viehtor“ wird sich Wirtin Gitti Sönksen nach eigenen Angaben mit einer größeren Außengastronomie und einer automatischen Ballkanone am Kirmesgeschehen beteiligen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3400806?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F4849643%2F4849649%2F
Nachrichten-Ticker