BOM-Freizeit auf Norderney
Casino-Abend im hohen Norden

Metelen -

Nach Norderney führte das erste Ferienlager des Blasorchesters Metelen. Auf der Nordsee-Insel erwartete die 36 Kinder und Jugendlichen unter anderem eine Stadtrallye und ein Casinoabend. Da verging die Zeit auch ohne Instrumente wie im Flug.

Freitag, 01.04.2016, 06:04 Uhr

Auch ohne Instrumente sorgt der BOM-Nachwuchs für gute Stimmung, wie er jetzt bei einer Ferienfreizeit auf Norderney bewies.
Auch ohne Instrumente sorgt der BOM-Nachwuchs für gute Stimmung, wie er jetzt bei einer Ferienfreizeit auf Norderney bewies. Foto: Blasorchester Metelen

Ihre Musikinstrumente ließen die 36 Kinder und Jugendlichen zu Hause, als sie jetzt zum ersten Ferienlager des Blasorchesters Metelen (BOM) an die Nordsee fuhren. Ziel der insgesamt 45-köpfigen Gruppe – darunter auch die acht- bis 17-jährigen Teilnehmer – war die Insel Norderney .

Mit dem Bus ging es zunächst bis nach Norddeich und nach der Überfahrt mit der Fähre zu Fuß zum Jugendgästehaus Detmold, heißt es in einer Pressemitteilung. Zuallererst stand eine Wattwanderung auf dem Programm, bei der die Metelener viel Wissenswertes über die Funktion des Watts und das Leben im Watt erfuhren. Nach dem Abendessen gab es eine Kennenlernrunde mit mehreren Spielen. Zu den weiteren Aktivitäten zählten unter anderem eine Stadtrallye und Spieleabende im Jugendgästehaus. „Insbesondere der Casino­-Abend wird allen Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben“, schreibt das BOM. Aber auch die Strandspiele erfreuten sich großer Beliebtheit. Dabei gab es bei einigen – mehr oder weniger freiwillig – auch nasse Hosenbeine. Am Abreisetag wurden nach dem Frühstück die Sieger der Stadtrallye und des Casino-Abends geehrt. Nachdem die Koffer gepackt und die Zimmer aufgeräumt waren, ging es heimwärts in Richtung Metelen.

„Die Arbeit der Jugendleiterrunde wurde von allen sehr gelobt, sei es für die Vorbereitung des Lagers als auch vor Ort auf Norderney. Einhellige Meinung war, dass es zu einer Neuauflage des BOM-Lagers kommen soll“, heißt es abschließend.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3902028?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F4849630%2F4849639%2F
Nachrichten-Ticker