Jahrgangsbester Verkäufer aus Metelen
Dann geh doch zu Netto!

Metelen -

Florian Felix Schwering hat vor zwei Jahren einen radikalen Schritt gewagt und sein Studium an der Fachhochschule mit einer Ausbildung zum Verkäufer und später zum Kaufmann im Einzelhandel getauscht. Das Ergebnis gibt ihm recht: Von der Industrie- und Handelskammer wird der 23-Jährige Metelener heute als einer der Besten seines Fachs im Kreis Steinfurt in einer

Mittwoch, 05.09.2018, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.09.2018, 06:00 Uhr
Ein Verkäufer, wie er im Buche steht: Florian Felix Schwering gehört zu den Jahrgangsbesten und schließt jetzt eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann an.
Ein Verkäufer, wie er im Buche steht: Florian Felix Schwering gehört zu den Jahrgangsbesten und schließt jetzt eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann an. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Viel zu theoretisch war es ihm, das Studium, das er an der Fachhochschule begonnen hatte. „Das hat mir letztlich überhaupt nicht gefallen“, erinnert sich Florian Felix Schwering. Also kehrte der junge Mann vor zwei Jahren der Fachhochschule Steinfurt den Rücken und machte das, was dank des kleinen, freche Mädchens aus der TV-Werbung längst zum geflügelten Wort geworden ist und was er für sich entschieden hatte: „Dann geh doch zu Netto!“

Die Entscheidung kam nicht von ungefähr. „Bereits während meines Studiums hatte ich hier zur Aushilfe gearbeitet, auf 450-Euro-Basis“, beschreibt der 23-Jährige einen Grund, sich bei Netto zu bewerben. Als Verkäufer mit der Option, nach zwei Jahren die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel dranzuhängen.

Der Metelener kannte den Markt, die Mitarbeiter, die Kollegialität in der Belegschaft. Und in Marktleiter Alexander Wendt hat er einen Chef vor Ort, der die Qualitäten seines Mitarbeiters zu würdigen weiß und das Potenzial Schwerings erkannte. „Florian“, so sagt Wendt, „vertritt mich auch als Schichtleiter.“ Dass der junge Mann eine schnelle Auffassungsgabe hat und sich auch nicht davor scheut, Verantwortung zu übernehmen, lässt Wendt durchblicken.

Erkannt haben das auch die Fachleute der Handelskammer, die dem 23-Jährigen bei der Abschlussprüfung für die Verkäufer 96 von 100 möglichen Punkten gaben. Damit gehört Schwering zu den Besten im Kreis und wird heute Abend im Rahmen einer Feierstunde in Emsdetten gemeinsam mit weiteren Top-Prüflingen geehrt.

Doch am Morgen muss der Metelener noch die Schulbank drücken – die der Berufsschule. An die Verkäufer-Ausbildung schließt sich jetzt die einjährige Zusatzausbildung zum Einzelhandelskaufmann an.

Dass die Karriere-Leiter für Schwering im Netto-Markt nicht beim Regale-Einräumen, dem Aufbacken von Brötchen und dem Aussortieren von Obst enden wird, zeichnet sich angesichts seiner Leistungen bereits ab.

Denn mit Blick auf die Expansion des Unternehmens – aktuell entsteht im Steinfurter Ortsteil Borghorst ein neuer Markt – bieten sich für den Metelener vielleicht auch im Ausbildungsbetrieb Möglichkeiten für die weitere berufliche Zukunft nach dem Abschluss im kommenden Jahr. Und vielleicht sagt er sich dann im nächsten Sommer: „Dann bleib ich bei Netto!“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026686?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
„Überwurf-Blitzer“ wird fit gemacht
Teilstücke der Fahrbahn in Höhe des „Blitzers“ werden saniert, ehe dort die neuen Kamera-Sensoren eingebaut werden können.
Nachrichten-Ticker