Fröhliche Jecken ziehen durch die Straßen Metelens
Origineller Kostümgeschmack

Metelen -

So viel Trubel wie am Samstag gab es schon lange nicht mehr auf dem Schulhof der ehemaligen Grundschule: Karnevalisten, die am vom Spielmanns- und Fanfarenzug (SFZ) organisierten Umzug teilnehmen, versammeln sich hier. Und das sind bei dieser mittlerweile siebten Veranstaltung insgesamt 18 Gruppen.

Montag, 04.03.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 10:02 Uhr
Einfallsreich: Die Fußgruppen hatten sich witzige Verkleidungen überlegt.
Einfallsreich: Die Fußgruppen hatten sich witzige Verkleidungen überlegt. Foto: Dorothee Zimmer

Die Atmosphäre ist locker, flockig. Dass es bald 16.11 Uhr ist und der Start somit unmittelbar bevorsteht, lässt sich der Aufforderung entnehmen, die Cornelius Ernsting durch das Mikrofon verbreitet. „Wer noch auf die Toilette muss, der sollte sich jetzt sputen“, empfiehlt der Geschäftsführer.

Karnevalsumzug in Metelen 2019

1/28
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Britta Schulte
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Britta Schulte
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Britta Schulte
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer
  • Bunt und fantasievoll war der Karnevalsumzug in Metelen Foto: Dorothee Zimmer

Wegen mehrerer Baustellen startet die Route nicht wie sonst über die Ochtruper Straße, sondern sie verläuft über den Stüvvenweg mit einem Bogen über den Heuershof zum Düwelshoek bis in die Ortsmitte.

Fröhliche Jecken im Zug ziehen an fröhlichen Jecken am Straßenrand vorbei. Bonbons fliegen durch die Luft, Helau-Rufe ebenfalls. An Fantasie in Sachen Verkleidung mangelt es keinesfalls. Ein am Zug beteiligter Kegelclub trägt Blumentöpfe um die Hüften, Köpfe stecken in Gießkannen, und auf Häuptern prangt ein Blütenkranz. Eine andere Gruppe hat sich als Hingucker für neonfarbene Perücken mit voluminösen Hüten entschieden.

Das Team der St. Marien-Kita grüßt aus dem Orient: Es ist in weichfließende Paillettentücher gehüllt und zieht einen rollenden Teppich hinter sich her, auf dem ein Sultan sitzt. Daneben tummeln sich im närrischen Lindwurm allerlei „Tiere“ sowie viele weitere Karnevalisten mit originellem Kostümgeschmack. Das Blasorchester ist mit von der Partie, genauso wie die KG Stadtwacht mit dem Prinzenpaar, den Tanzgarden und Mitgliedern des Elferrates. Auch aus Ochtrup haben sich Karnevalisten eingereiht.

Im Ortskern ist das Aufgebot an Schaulustigen besonders hoch und die Stimmung zweifellos gut. Laut Henning Bückers sogar fast ähnlich wie in Köln, jener Stadt, in der der SFZ besonders gerne im Rosenmontagszug mitläuft. Lieber noch als in Düsseldorf, wo die Musiker die letzten zwei Jahre waren. „Metelen liegt bei der Stimmung nur hauchdünn hinter Köln“, stellt der Vorsitzende einen Vergleich an, wenn auch schmunzelnd.

Dieses Jahr beteiligten sich die SFZler gestern am Borghorster Umzug, heute am Rosenmontag ist spielfrei. „Nächstes Jahr fahren wir wahrscheinlich wieder nach Köln. Wir haben viele kölsche Lieder im Repertoire, die hört man in Düsseldorf nicht ganz so gern.“

Zahlreiche Bürger äußerten sich höchst anerkennend über den Umzug, von dem Bückers sagte: „Er ist ein Highlight für uns als Verein und sicherlich auch für den Ort.“

Das privat zu Besuch weilende Ehepaar Doris und Norbert Hertel aus Hiltrup, beide 66 Jahre alt und gern Zuschauer bei derlei karnevalistischen Darbietungen, fasste seinen Eindruck so zusammen: „Das war wieder einmal ein richtig schönes Erlebnis.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6443565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Gronau groovt neun Tage lang
Joris eröffnet am Samstag (27. April) den musikalischen Reigen in der Bürgerhalle.
Nachrichten-Ticker