Marketingverein „Wir sind Metelen“ gegründet
Die Marke Metelen entwickeln

Metelen -

„Wir sind Metelen“ heißt ein neuer Verein, dessen Gründungsversammlung am Donnerstagabend von 22 Interessierten

Samstag, 09.03.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 10.03.2019, 17:26 Uhr
Der auf der Gründungsversammlung gewählte Vorstand besteht aus (vorne v.l.) Hermann Prüßner, Egon Tillack, Patrick Wigger (Vorsitzender) und Christian Ernsting sowie (hinten v.l.) Peter Roelvink, Philip Janning, Bernd Waterhoff, Antje Schmies-Hoffmann, Annette Schön, Bürgermeister Gregor Krabbe und Heike Leuters.
Der auf der Gründungsversammlung gewählte Vorstand besteht aus (vorne v.l.) Hermann Prüßner, Egon Tillack, Patrick Wigger (Vorsitzender) und Christian Ernsting sowie (hinten v.l.) Peter Roelvink, Philip Janning, Bernd Waterhoff, Antje Schmies-Hoffmann, Annette Schön, Bürgermeister Gregor Krabbe und Heike Leuters. Foto: Dorothee Zimmer

Für das Marketing der Gemeinde brechen nach der Auflösung der Werbegemeinschaft neue Zeiten an: Am Donnerstag wurde im Alten Amtshaus der Verein „Wir sind Metelen e.V.“ aus der Taufe gehoben. Alle 22 Interessierten, die gekommen waren, trugen sich am Ende in die Mitgliederliste ein.

Schwierigkeiten, Leute für die Vorstandsarbeit zu gewinnen, gab es überhaupt keine. Patrick Wigger , 21 Jahre und Student der Sozialpädagogik, ist Vorsitzender des zehnköpfigen Gremiums. Er sagte: „Ich glaube, dass das eine interessante Sache für Metelen werden kann.“ Mitglied ist weiterhin qua Amt Bürgermeister Gregor Krabbe , der Wigger als „jemand mit Energie und Visionen“ skizzierte.

Laut Satzung verfolgt der Verein den Zweck, „unter Einbeziehung aller an der Entwicklung der Gemeinde Metelen interessierten Kräfte das wirtschaftliche und soziale Wohl der Bevölkerung zu fördern, die Attraktivität der Gemeinde Metelen als Wohn-, Beschäftigungs- und Einkaufsstadt zu erhalten und zu stärken sowie die Identifikation der Einwohner mit ihrem Ort zu steigern“.

Die Runde aus Geschäftsleuten, Ratsmitgliedern und Privatleuten einte dieses Anliegen. Beispiele aus Wortbeiträgen: „Ich halte Marketing für Metelen für ganz wichtig“, „Ich möchte für Metelen etwas Neues her­ausbringen und etwas bewegen“ oder „Ich bin hier, weil mich das Thema interessiert.“

Die Gründung des Vereins, die Wahl eines Vorstandes und die vom Bürgermeister verlesene Satzung standen im Mittelpunkt des Abends. Ins Detail geht es dann am 23. März (Samstag) im Rahmen eines Workshops von 9 bis 14 Uhr. Auf die Höhe der bewusst moderat angesetzten Mitgliedsbeiträge einigte sich der Kreis schnell: Sie liegen jeweils pro Jahr für Privatpersonen bei zwölf Euro, für Vereine bei 30 Euro und für Unternehmen bei 40 Euro. „Wenn man Leute gewinnen will, ist es sinnvoll, die Beiträge niedrig zu halten“, meinte Wigger unter allgemeiner Zustimmung.

Dass zur Entwicklung über die Ortsgrenze hinweg unbedingt ein gutes Image gehört, hatten dem Bürgermeister Experten in Sachen Stadtmarketing ans Herz gelegt.

Ein Gedankenanstoß war ferner die zu stellende Frage: „Welches Bild soll in meinem Kopf sein, wenn ich ,Metelen’ höre?“ Überdies gelte es stets zu bedenken: „Stadtmarketing ist eine Non-Profit-Organisation, aber jeder profitiert davon.“

Die Wahl zum Vorstand erfolgte in allen Ämtern einstimmig: Wiggers’ Stellvertreter ist Egon Tillack, Schriftführerin Antje Schmies-Hoffmann und Kassierer Christian Ernsting. Beisitzer sind Philip Janning, Heike Leuters, Hermann Prüßner, Peter Roelvink, Annette Schön und Bernd Waterhoff. Die Eintragung ins Vereinsregister, der Workshop am 23. März und eine erste Mitgliederversammlung sind jetzt die nächsten Schritte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457125?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Viel Lärm um eine kleine Terrasse
Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.
Nachrichten-Ticker