International All Stars spielten über zwei Stunden lang
Fulminante Hommage an „Satchmo“

Metelen -

Sie sind Stammgäste im Bürgerhaus, verstehen es aber jedes Jahr aufs neue, ihr Publikum zu begeistern: Die International Swing All Stars gastierten diesmal mit einer Hommage an den unvergessenen Louis Armstrong.

Montag, 15.04.2019, 06:00 Uhr
Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl.
Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Foto: Martin Fahlbusch

Dieser Abend im Bürgersaal hätte bestimmt auch Louis „Satchmo“ Armstrong gefallen. Für wahre Begeisterungsstürme sorgten am Samstag die „International Swing All Stars“, die sich den legendären New Orleans- Jazzer vor ihre musikalische Brust nahmen. Bandleader Engelbert Wrobel , der sich selber als „fröhlichen Quoten-Deutscher“ in dieser Mehr-Kontinent-Truppe bezeichnete, hatte bombige Spielgefährten um sich geschart.

Die Kulturinitiative Metelen (KIM) kann sich glücklich schätzen, mit Günter Schmeier einen Mann für die gepflegte Jazz-Unterhaltung in ihren Reihen zu haben. Der hatte nicht nur erneut den Teufels-Klarinettisten Wrobel ins Vechtestädtchen gelockt, sondern auch die in Metelen schon beinahe heimischen Nicki Parrott (Bass und Gesang), Duke Heitger (Trompeter und Gesang) sowie den zuggewaltigen Grand Seigneur an der Posaune, Dan Barrett.

Swing-Konzert im Bürgerhaus

1/35
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch
  • Swingen, dass die Bühne des Bürgerhauses wackelte: Die „International Swing All Stars“ fühlten sich in Metelen sichtlich wohl. Und das Publikum zeigte sich begeistert.

    Foto: Martin Fahlbusch

Den swingenden Sound komplettierten in diesem Jahr der fingerfeine Italiener am Piano Paolo Alderighi und Schlagzeuger Anthony Howe. Der kommt nicht nur, wie die wunderbar singende und zupfende Bassisten Nicki Parrott, aus Australien, sondern er lebt auch in Singapur, ist also der einzige Drummer, der das Schlagzeug mit Stäbchen spielen kann – und wie. Besonders erwähnenswert war die technische Unterstützung durch das Blasorchester.

Mit Armstrongs Erkennungsmelodie „When it`s sleepy time down south“ legten die All Stars noch vergleichsweise verhalten los. Aber wehe, wenn die erst mal so richtig loslegten! Da wackelte die mit über 150 katschenden und stampfenden Zuhörern heftig besetzte Bürgersaal-Bude. Duke Heitgers Trompete lehnt sich mitunter an die Spielweise von Mister Armstrong an, der amerikanische Trompeter hat es aber alles andere als nötig, den Meister platt zu imitieren. Man schmolz unter den Händen des Pianisten nachgerade dahin, wischte sich verdutzt die Augen, wenn Dan Barrett alles aus seiner Posaune herausholte oder schwebte im achten Jazz-Himmel, als Nicki Parrott „Summertime“ hauchte.

Gut zweieinhalb Stunden Jazz-Musik netto gab es – und wäre es nach dem Publikum gegangen, hätten das noch ein paar mehr werden können. Die Musiker waren angetan von Saal und dem begeisterten Zuhörern und spielten und alberten wunderbar herum.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6541962?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker