Grundschüler besuchen ihre alte Kita „Zwergenburg“
Basteleien an alter Wirkungsstätte

Metelen -

Auf Stippvisite in der Zwergenburg waren jetzt Mädchen und Jungen, die früher einmal diese Kita besucht haben. Für die

Donnerstag, 18.04.2019, 06:00 Uhr
Osterhasen aus Baumscheiben oder das Basteln eines Nagel-und-Faden-Bildes: Die Zwergenburg hatte für ihre ehemaligen Schützlinge Angebote vorbereitet.
Osterhasen aus Baumscheiben oder das Basteln eines Nagel-und-Faden-Bildes: Die Zwergenburg hatte für ihre ehemaligen Schützlinge Angebote vorbereitet. Foto: Martin Fahlbusch

Am gestrigen Mittwoch gab es so etwas wie ein Nostalgietreffen in der Kindertagesstätte Zwergenburg an der Vechtestraße. Der Kindergarten hatte die heutigen Grundschüler, die früher einmal diese Einrichtung besucht hatten, zu einem Ferientag mit einem ganz besonderen Programm eingeladen.

„Wir machen das schon länger immer in den Oster- und Herbstferien und viele Ehemalige schauen vorbei, bringen mitunter auch Schulkameraden mit“, erzählte Erzieherin Jennifer Hovestadt. Sie hatte den Tag mit Melanie Bröcker vorbereitet. Man könne bei erfahrenen Kindergartenkindern ja schon von gewissen Fertigkeiten und Fähigkeiten ausgehen.

Darum überraschte der Blick auf kleine Baumscheiben, Hämmer, Nägel und Klebepistolen nicht. Ben hatte sich sofort für ein Nagel-und-Faden-Bild entschieden, denn dabei konnte er den großen Hammer schwingen. Derweil malte Lena sorgsam eine Vorlage auf sogenannter Schrumpffolie aus. Diese wurde später in den Backofen geschoben, zog sich zusammen und mit einem kleinen Ring versehen wurde ein Schlüsselanhänger daraus. Aus den kleinen Baumscheiben bastelten andere Ehemalige mit Draht, Holzperlen, den bereitliegenden Wackelaugen und mit Hilfe der Klebepistole höchst interessante Osterhasen.

„Viele toben auch erst einmal draußen herum, nutzen die vertrauten Spielgeräte und schauen nach, was die aktuelle Zwergenburgbesatzung in den einzelnen Gruppen denn heute so macht“ berichtete Melanie Bröcker. Im späteren Teil des Morgens waren dann aber alle wieder in der Küche. Denn da liefen die Vorbereitungen für die große Pizza-Backaktion. Alle kneteten und belegten mit – und zum Anschluss wurden die Köstlichkeiten dann gemeinsam verzehrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6549910?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker