Statistische Zahlen zum Wohnungsbestand
Knapp 49 m² pro Metelener

Metelen -

Auf knapp 49 Quadratmetern wohnt jeder Metelener – rein statistisch betrachtet. Die Wirtschaftsförderer des Kreises

Dienstag, 27.08.2019, 06:00 Uhr
Einfamilienhäuser – hier am Langenkamp – dominieren das Wohnraum-Angebot in der Vechtegemeinde.
Einfamilienhäuser – hier am Langenkamp – dominieren das Wohnraum-Angebot in der Vechtegemeinde. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Den Wohnungsbestand im Kreisgebiet schaute sich jetzt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt) an. Im Rahmen einer Fortschreibung der Statistik aus dem Jahr 2011 legte die WESt dabei auch aktuelle Zahlen für Metelen vor.

112,9 Quadratmeter groß ist danach durchschnittlich jede Wohnung in der Vechtegemeinde und damit gut viereinhalb Quadratmeter größer als im Kreisdurchschnitt. Umgerechnet auf die Zahl der Bewohner bedeutet dies, dass jedem Einwohner Metelens 48,9 Quadratmeter zur Verfügung stehen – statistisch betrachtet natürlich. Dies wiederum deckt sich fast mit dem Kreisdurchschnitt von 48,6 Quadratmetern. Trotzdem wird in der Statistik auch deutlich, dass die Wohnfläche in Metelen ganz leicht abnimmt, nämlich um 0,7 Prozent im Vergleich der vergangenen acht Jahre. Zugenommen hat im Jahresvergleich 2018 zu 2017 der Platz pro Bewohner, nämlich um 0,8 Prozent. Übersetzt bedeutet dies, dass jedem Durchschnitts-Metelener trotz leicht reduzierter Wohnfläche etwas mehr Platz zur Verfügung steht.

Insgesamt gibt es links und rechts der Vechte 2756 statistisch registrierte Wohngebäude. Nur 26 von ihnen haben Appartement-Charakter, also nur einen Raum. 174 Wohnungen sind mit zwei Räumen angelegt, 372 mit drei Räumen. Fast genauso viele Wohnungen, nämlich 396, haben vier Räume.

Dass im Ort Eigenheime dominieren, zeigt der letzte Wert der Statistik, nämlich die Anzahl der Wohnungen mit fünf oder mehr Räumen. Sie beträgt in Metelen 1788. und treibt damit den Wert der Wohnräume je Wohnung auf 5,4. Gegenüber dem Vergleichswert von 2010 sank diese Zahl jedoch leicht um 1,8 Prozent.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6877293?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker