Spendenplattform macht es möglich
Fahne der Wehr aufwendig restauriert

Metelen -

Die Feuerwehr hat ihre Fahne restaurieren lassen. Das Geld dafür erbrachte eine Crowdfunding-Kampagne und ein Zuschuss der Kreissparkasse.

Freitag, 30.08.2019, 06:00 Uhr
Die Fahne erstrahlt wieder in neuem Glanz bei der Spendenübergabe durch die Kreissparkasse Steinfurt (v.l.) Hendrik Brink (Filialleiter der Sparkasse) Manfred Krude (Leiter der Wehr) Bernd Wisse, Bruno Duesmann-Artmann, Norbert Beuting, Marco Brockmann, Detlef Samberg und Marcel Bremer.
Die Fahne erstrahlt wieder in neuem Glanz bei der Spendenübergabe durch die Kreissparkasse Steinfurt (v.l.) Hendrik Brink (Filialleiter der Sparkasse) Manfred Krude (Leiter der Wehr) Bernd Wisse, Bruno Duesmann-Artmann, Norbert Beuting, Marco Brockmann, Detlef Samberg und Marcel Bremer. Foto: Manfred Böhm

Die Fahne der Freiwilligen Feuerwehr wurde jetzt restauriert. Die aus dem Jahr 1968 stammende Fahne zeigte starke Verschleißspuren auf und eine Restaurierung war erforderlich, heißt es in einem Bericht der Wehr. Durch aufwendige Handarbeit musste die Beschriftung gelöst, und anschließend auf den neuen Stoff aufgetragen werden. Diese Restaurierung wurde von der Firma Fahnen Weyer aus Stadtlohn durchgeführt. „Die dadurch entstandenen Kosten waren aus Eigenmitteln nicht zu finanzieren“, schreibt die Wehr.

Die Fahne der Freiwilligen Feuerwehr wird zu verschiedenen Anlässen wie der Generalversammlung, der Teilnahme an Veranstaltungen, aber auch bei der Beerdigung eines Kameraden getragen.

Über die Spendenplattform der Kreissparkasse Steinfurt wurde ein Projekt eingestellt, um Geld für die notwendige Instandsetzung der Fahne zu generieren. Nach Ablauf des Projektes konnte sich die Freiwillige Feuerwehr Metelen über einen namhaften Betrag freuen. Die Kreissparkasse Steinfurt unterstützte das Projekt ebenfalls mit 1000 Euro. Diese Spende wurde jetzt vom Filialleiter der Geschäftsstelle Metelen, Hendrik Brink, überreicht. Der Leiter der Wehr, Manfred Krude, bedankte sich im Namen aller Kameraden bei Hendrik Brink und auch bei allen anderen Spendern, die die Feuerwehr über die Spendenplattform der Kreissparkasse unterstützt haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6884460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker