Einspielungen für Krimi-Hörspiel
Monis Buchladen wird Tonstudio

Metelen -

17 Kinder machen mit beim Krimi-Hörspiel „Shirley Holmes und der Ring von Metelen.“ Am Montagabend sprachen einige von ihnen unter Anleitung des Autors Klaus Uhlenbrock ihre Texte in Monis Buchladen ein. Das Buch- und Schreibwarengeschäft wurde so zum Tonstudio.

Mittwoch, 09.10.2019, 06:00 Uhr
Satz für Satz nehmen die Kinder unter Anleitung von Hörspiel-Autor Klaus Uhlenbrock die Texte für die CD auf. Hier konzentrieren sich gerade (v.l.) Jonas, Aron und Smila auf ihren Part.
Satz für Satz nehmen die Kinder unter Anleitung von Hörspiel-Autor Klaus Uhlenbrock die Texte für die CD auf. Hier konzentrieren sich gerade (v.l.) Jonas, Aron und Smila auf ihren Part. Foto: Dorothee Zimmer

Montag, 18 Uhr: Monika Ewering-Oskamp dreht den Schlüssel in der Ladentür an ihrem Buch- und Schreibwarenhandel um. Feierabend für heute. Feierabend? Kann nicht sein. Auf dem roten Sofa und auf einigen Stühlen in der hinteren Ecke sitzen noch Jungen und Mädchen.

„Moni“ hat für sie Süßigkeiten hingestellt, da greifen die Kinder gern zu. Es ist der Termin zu ihrer Sprechprobe für eine Hörspiel-CD, die nach den Herbstferien erscheint, und dank der Inhaberin wird das Geschäft für kurze Zeit zum Tonstudio. Klaus Uhlenbrock , Autor, Hörspiel-Produzent und Filmemacher aus Borghorst, hantiert noch an der Technik, dann wendet er sich an die Wartenden: „Legt Gefühle in eure Stimme. Beim Hörer läuft im Kopf ein Film ab. Wie der aussieht, hat viel damit zu tun, wie ihr sprecht.“

Er setzt einen Kopfhörer auf, sagt: „Aufnahme läuft“ und nickt Aron Companie und Jonas Weßling aufmunternd zu. Sie stehen als Erste konzentriert vor den beiden Mikrofonen, in Sichtweite liegen die Zettel mit den Sätzen, die sie sagen sollen. Einmal sind sie in der Metelener Heide unterwegs und machen eine gruselige Entdeckung. Ein anderes Mal geht es um die Äbtissin Friduwi.

Jonas tut überrascht: „Fridolin?“ „Nein, Fridu-wiii“, wird er von Aron belehrt. Er möge die letzte Silbe ganz besonders betonen, hatte Uhlenbrock ihn gebeten.

Mal sind es Dialoge, manchmal aber auch nur einzelne, unzusammenhängende Sätze, die der Borghorster aufnimmt und später in die richtige Reihenfolge bringt. Verspricht oder verhaspelt sich jemand, lässt er die Szene wiederholen und beruhigt: „Fehler sind nicht tragisch, davon hört man später nichts mehr.“

17 Kinder sind an dieser Hörspiel-CD beteiligt, alle zwischen zehn und 14 Jahre alt. Das spannende Abenteuer um Shirley Holmes und ihre beiden Freunde Leon und Sophie haben sie im Rahmen eines Projektes gemeinsam mit Uhlenbrock selbst entwickelt. Zugrunde liegt dessen Idee, an allen Stationen entlang der Bahnlinie zwischen Gronau und Münster eine Geschichte um diese drei Hauptdarsteller mit detektivischem Spürsinn sowie eine stets im Dunkeln tappende Kommissarin zu entwickeln. Der Titel: „Shirley Holmes und der Ring von Metelen“.

Merle Bockholt, Mara Gaupel und Smila Weßling sind, das sagen sie zu Anfang, eigentlich gar nicht aufgeregt. Merle meint aber: „Wenn man später die eigene Stimme auf der CD hört, wird das sicher ein komisches Gefühl sein.“ Uhlenbrock nickt zustimmend.

An der Aufnahme beteiligt sind neben den bereits vorgestellten Akteuren außerdem Sina Berning, Elias Beutler, Greta Brink, Rica Bröker, Rike Conradi, Korvin Kristen, Ziena Müller, Lilly Schulze Herdering und Juna Wolbeck.

Und kleinere Rollen übernehmen die Erwachsenen: Clara Beutler von der KIM, Monika Ewering-Oskamp vom Buchladen und Klaus Uhlenbrock.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker