Fettmarkt in Metelen
„Haben uns einen Namen gemacht“

Metelen -

Am Samstag und Sonntag steht Metelen ganz im Zeichen des Fettmarktes. Rund 100 Stände präsentieren ihre Angebote, weiß die Organisatorin Antje Schmies-Hoffmann. Das sind mehr als im vergangenen Jahr.

Donnerstag, 17.10.2019, 20:20 Uhr
Frau Pfefferminz möchte es sich zu Hause gemütlich machen. Sie findet es schön, alleine zu sein. Da taucht die Maus mit ihren Kindern und einer selbst gebauten Klingelstange auf. Die Ruhe ist vorbei. Das Blauauge will Musik hören, der Fellfühler sucht Gesellschaft, das Eichhörnchen kommt und will nichts sagen und der Igel macht Fotos. Was ist denn hier los? Das lustige Theaterstück für alle ab drei Jahren handelt davon, wie und dass wir uns gegenseitig helfen können. Und dass die Maus alles bauen kann, was sie will. Aufführungen sind am Sonntag jeweils um 14, 15 und 16 Uhr im Alten Amtshaus. Sie dauern etwa 40 Minuten. Der Eintritt für Kinder kostet 2,50 Euro, Erwachsene zahlen 3,50 Euro.
Frau Pfefferminz möchte es sich zu Hause gemütlich machen. Sie findet es schön, alleine zu sein. Da taucht die Maus mit ihren Kindern und einer selbst gebauten Klingelstange auf. Die Ruhe ist vorbei. Das Blauauge will Musik hören, der Fellfühler sucht Gesellschaft, das Eichhörnchen kommt und will nichts sagen und der Igel macht Fotos. Was ist denn hier los? Das lustige Theaterstück für alle ab drei Jahren handelt davon, wie und dass wir uns gegenseitig helfen können. Und dass die Maus alles bauen kann, was sie will. Aufführungen sind am Sonntag jeweils um 14, 15 und 16 Uhr im Alten Amtshaus. Sie dauern etwa 40 Minuten. Der Eintritt für Kinder kostet 2,50 Euro, Erwachsene zahlen 3,50 Euro. Foto: Theater klitzeklein

Fettmarkt wet metmaakt“ – das Motto in Metelen gilt nicht nur für die Beschicker, sondern auch für die Besucher. „2018 war tolles Wetter und viele sind mit dem Fahrrad gekommen“, setzt Antje Schmies-Hoffmann auf ein ähnliches gutes Wochenende am 19. und 20. Oktober. Sie organisiert für die Gemeinde diese Veranstaltung. Rund 100 Stände und Aussteller haben viele bunte Angebote zusammengestellt. „Das sind gut 20 mehr als 2018“, sagt sie und wertet das als Indiz, dass der Fettmarkt sich inzwischen einen guten Namen gemacht hat. Jeweils im Januar informiere sie per Rundschreiben über den neuen Termin. „Rückmeldungen gibt es dann ganz schnell. Viele Vereine und Verbände aus der Gemeinde beteiligen sich, weitere aus der Region.“ Aber auch aus Duisburg, Düsseldorf und Uerdingen sind Anbieter dabei.“

Aktuell habe noch kurzfristig eine großer Anbieter für Obst und Gemüse aus der Region zugesagt. „Aber der Doppellecker-Bus kann leider nicht kommen“, gibt es auch eine Absage. 14 Aussteller sind zum ersten Mal in Metelen dabei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7006777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker