Aktivistinnen seilen sich über Trasse ab
Atomzug in Metelener Heide gestoppt

Metelen/Steinfurt -

Die Bahnstrecke zwischen Metelen-Land und Burgsteinfurt ist seit Montagfrüh gesperrt. Grund ist eine Aktion von Atomkraftgegnern.

Montag, 18.11.2019, 13:36 Uhr aktualisiert: 20.11.2019, 14:34 Uhr
Zwei Frauen hängten sich am Montagmorgen zwischen den Bahnhöfen Metelen und Steinfurt-Burgsteinfurt über die Bahntrasse Münster-Gronau. Es gelang ihnen, einen Güterzug, der radioaktive Fracht transportiert, zu stoppen. Unter den beiden Aktivistinnen ist auch Cécile Lecomte die bereits bei ähnlichen Protestaktionen auf dieser Bahnstrecke gegen die Transporte protestiert hatte.
Zwei Frauen hängten sich am Montagmorgen zwischen den Bahnhöfen Metelen und Steinfurt-Burgsteinfurt über die Bahntrasse Münster-Gronau. Es gelang ihnen, einen Güterzug, der radioaktive Fracht transportiert, zu stoppen. Unter den beiden Aktivistinnen ist auch Cécile Lecomte die bereits bei ähnlichen Protestaktionen auf dieser Bahnstrecke gegen die Transporte protestiert hatte. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Atomkraftgegner blockieren zurzeit die Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau zwischen den Bahnhöfen Metelen und Steinfurt-Burgsteinfurt. Der Bahnverkehr ruht in diesem Bereich, da sich zwei Aktivistinnen von einem Drahtseil herab über das Gleisbett abgeseilt haben. Sie schafften es durch diese Aktion, einen Güterzug mit radioaktiver Fracht zu stoppen. Nach Angaben der Atomkraftgegner transportiert der Zug abgereichertes Uranhexafluorid von der Anreicherungsanlage in Gronau nach Russland. Die Kletterblockade nahe des Kieferngrundsees wurde von weiteren Aktivisten begleitet. Eine der beiden Frauen, die sich über die Bahntrasse hängten, ist die bekannte Aktivistin Cécile Lecomte, deren Spitzname „das Eichhörnchen“ lautet. Es ist für sie nicht die erste Aktion über dieser Bahnlinie. Polizeikräfte sind vor Ort. Für die Bergung der beiden Frauen ist, da es sich um Bahngelände handelt, die Bundespolizei zuständig.

Auch der Schienenpersonennahverkehr ruht im Abschnitt zwischen Burgsteinfurt und Metelen. Wann die Strecke wieder freigegeben wird, ist noch nicht bekannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7074530?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Erste Fahrt im verlängerten „Rhein-Haard-Express“
Haben gut lachen im RE2 (von links): MdL Burkhard Jasper, Minister Reinhold Hilbers, Minister Hendrik Wüst und DB-Konzernbevollmächtigter Werner Lübberink. Da wissen sie noch nicht, dass sie verspätet in Osnabrück eintreffen werden.
Nachrichten-Ticker