Die Hoffreunde laden ein
Adventsmarkt auf dem Bauernhof

Metelen -

Der ehemalige Hof Rawert-Messing an der B 70 wird am ersten Adventswochenende erneut Schauplatz für den Metelener

Freitag, 22.11.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 12:36 Uhr
Eigentlich unübersehbar: Der große Weihnachtsmann weist den Weg zum adventlichen Markt auf der früheren Hofstelle Rawert-Messing. Im Angebot finden die Besucher auch viele kunsthandwerklich hergestellte Dekoartikel.
Eigentlich unübersehbar: Der große Weihnachtsmann weist den Weg zum adventlichen Markt auf der früheren Hofstelle Rawert-Messing. Im Angebot finden die Besucher auch viele kunsthandwerklich hergestellte Dekoartikel. Foto: Lisa Schürmann

Es ist eines der vielen Beispiele im Ort dafür, dass sich Menschen freiwillig engagieren, um für alle Metelener etwas auf die Beine zu stellen. Am ersten Adventswochenende (30. November und 1. Dezember) laden die Hoffreunde erneut zum Weihnachtsmarkt auf die ehemalige Hofstelle Rawert-Messing ein.

Schon seit Wochen sind die Hoffreunde dabei, den Markt – den einzigen im Ort – vorzubereiten. Etwa 30 Aktive zählt die Gruppe, die sich mittlerweile als Verein organisiert hat. „Das Alter ist ganz unterschiedlich, von etwa 25 bis über 60“, zählt Lisa Schürmann von den Hoffreunden auf, dass die Organisation des Marktes ein Anliegen von Menschen vieler Generationen ist.

Die ehemalige Hofstelle bietet mit der Remise und einer Scheune viel Platz, um die Verkaufs- und Verpflegungsstände aufzubauen. Kunsthandwerker aus der Region präsentieren ihre Waren wie Dekoratives zur Weihnachtszeit, Holzbasteleien oder auch Genähtes. Hinzu kommen in diesem Jahr auch Malerei und Fotografien. Auch die Hundefreunde sind vertreten.

Mitten auf dem Platz steht die große Tanne. „Wir verbinden das mit einem Wettbewerb“, erklärt Hoffreunde-Mitglied Mandy Doleschal . Wer die Höhe des Baumes richtig schätzt oder ihr am nächsten kommt, hat die Gelegenheit, einen Rundflug mit einem Ultraleichtflugzeug zu gewinnen.

Auch eine Krippe gehört zum Weihnachtsmarkt. Diese ist selbst gebaut und wird durch lebendes Inventar besonders für die Kinder noch attraktiver. Lisa Schürmann: „Im vergangenen Jahr hatten wir einen Esel, diesmal werden Schafe zu sehen sein.“

Auf die jüngsten Besucher wartet ein Bastelangebot an eigens dafür aufgestellten Tischen, und wer mag, kann einen Wunschzettel ans Christkind schreiben oder schreiben lassen. „Das kam im Vorjahr sehr gut an, und die Kinder haben auch Antwort bekommen“, weiß Mandy Doleschal.

Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt. Das Angebot reicht vom Imbiss über Eintöpfe bis hin zu Wurstwaren. Und dass auch der Glühwein zu einem Weihnachtsmarkt gehört, versteht sich.

Viele der Besucher der beiden ersten Marktveranstaltungen kamen mit dem Rad aus dem Ort, wissen die beiden Hoffreundinnen. „Andere verbinden das auch mit einem Winterspaziergang“, ergänzt Lisa Schürmann, die darauf setzt, dass das Wetter mitspielt.

Zwar finden sich die meisten Angebote des Marktes unter schützenden Dächern, doch vor allem am ersten Adventssonntag um 15 Uhr sollte das Wetter schon mitspielen. Dann wird der Nikolaus auf der Hofanlage erwartet – besonders sehnsüchtig von den Kindern.

Zum Thema

Der Weihnachtsmarkt auf dem ehemaligen Hof Rawert-Messing an der B 70 (nahe Abzweig Bahnhof Metelen-Land, ausgeschildert) findet am 30. November (Samstag) von 14 bis 20 Uhr und am 1. Dezember (Sonntag) von 12 bis 18 Uhr statt.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7080721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker