Weihnachtslaterne für Kinderkrebshilfe
Feinste Linien mit dem Laser geschnitten

Metelen -

Feinste weihnachtliche Motive, gelasert mit einer gigantischen Maschine in der Produktionshalle von Kremer Stahltechnik:

Dienstag, 26.11.2019, 06:00 Uhr
Für die Kinderkrebshilfe ist der Erlös der Weihnachtslaternen bestimmt, die Kremer Stahltechnik hergestellt hat. Karina und Ansgar Kremer hoffen, dass die Laternen mit ihren fein gelaserten Motiven bei den Metelener nebenso gut ankommen wie bei der Belegschaft und den Kunden.
Für die Kinderkrebshilfe ist der Erlös der Weihnachtslaternen bestimmt, die Kremer Stahltechnik hergestellt hat. Karina und Ansgar Kremer hoffen, dass die Laternen mit ihren fein gelaserten Motiven bei den Metelener nebenso gut ankommen wie bei der Belegschaft und den Kunden. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Die Maschine ist gigantisch, frisst sich computergesteuert durch dicken Stahl und sorgt so dafür, dass etwa Teile für massive Räumschilde in den exakt benötigten Maßen aus den großen Stahlplatten gelasert werden. Doch das Werkzeug kann auch anders, ganz filigran, ebenso millimetergenau und mit Motiven, die in der großen Produktionshalle von Kremer Stahltechnik bislang nicht üblich waren.

Elche, Schneemänner, Sterne, ein Weihnachtsbaum und dazu der Wunsch „Frohe Weihnachten“ in schöner Schrift – die Laterne hatten die Programmiererinnen des Stahlbetriebs entworfen, als Aufmerksamkeit zum Fest für die Geschäftspartner. „Uns kam dann die Idee, dass wir die Laternen doch auch zu Gunsten eines guten Zwecks anbieten könnten“, erklärte Karina Kremer , die gemeinsam mit ihrem Mann Ansgar die Aktion vorstellte.

Die Deutsche Kinderkrebshilfe in Münster wurde kontaktiert, und dort war man so angetan von dem Prototyp, dass der Unterstützerverein für die an Krebs erkrankten Kinder selber einige der Laternen orderte.

Wir haben sämtliche Werkzeuge hier im Betrieb, um die Motive zu lasern, das Stahlblech abzukanten und schließlich auch zu verschweißen. Nur die Pulverbeschichtung erfolgte in einer Partnerfirma – die ebenfalls von den Laternen begeistert war, berichtet Karina Kremer.

Rot, anthrazit und weiß – das sind die Farben, die zur Auswahl stehen und neben den Motiven auf allen vier Seiten der 20 Zentimeter hohen Laterne gibt es noch einen Hinweis auf den Produzenten und die Kinderkrebshilfe auf dem Bodenblech.

„Absolut wetterfest“, verspricht Ansgar Kremer und nimmt die Laterne in die Hand. Sie bringt ein ordentliches Gewicht mit, die schmeißt so leicht keine Windböe um.

18 Euro kosten die Laternen pro Stück, der Erlös geht in Gänze an die Deutsche Kinderkrebshilfe. Erhältlich sind sie ab sofort und ausschließlich bei Kremer Stahltechnik im Industriegebiet Peddenfeld, Industriestraße 51 (gleich hinter dem Flugplatz) und zwar montags bis freitags von 7 bis 16 Uhr und zusätzlich am 30. November (Samstag) von 9 bis 13 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7089279?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker