Premiere des Metelen-Hörspiels
Der Krimi läuft im Kopf ab

Metelen -

Die jungen Autoren und Sprecher der Rollen in dem Krimihörspiel „Shirley Holmes und der Ring von Metelen“ präsentierten am Montagabend bei der Premiere gemeinsam mit Krimiautor Klaus Uhlenbrock die neue CD. Sie steht in einer Reihe von Kriminalfällen, die alle längs der Bahnlinie Münster-Enschede spielen. Die Kinder und Jugendlichen entwickelten die Geschichte unter Anleitung selber.

Mittwoch, 27.11.2019, 06:00 Uhr
Die jungen Autoren und Sprecher der Rollen in dem Krimihörspiel „Shirley Holmes und der Ring von Metelen“ präsentierten am Montagabend bei der Premiere gemeinsam mit Krimiautor Klaus Uhlenbrock (hinten r.) die CD.
Die jungen Autoren und Sprecher der Rollen in dem Krimihörspiel „Shirley Holmes und der Ring von Metelen“ präsentierten am Montagabend bei der Premiere gemeinsam mit Krimiautor Klaus Uhlenbrock (hinten r.) die CD. Foto: Irmgard Tappe

Ein wenig aufgeregt sind sie schon, die jungen Krimiautoren aus Metelen. Und ihre Eltern erst recht. Kein Wunder, denn an diesem Abend ist bei Buch- und Schreibwaren Ewering Premiere des Krimihörspiels „ Shirley Holmes und der Ring von Metelen“. Der hintere Bereich des Buchladens platzt sprichwörtlich „aus den Nähten“. Die Zuhörer hocken dicht beieinander. Teils auf Stühlen, teils auf dem Boden, wo Moni Ewering-Oskamp bequeme Sitzkissen ausgebreitet hat.

„Es war total spannend, so ein Hörspiel zu schreiben, und hat Riesenspaß gemacht“, meinen zwei Jungen. Klaus Uhlenbrock trifft noch letzte technische Vorbereitungen. Der Borghorster Krimiautor hat die Heranwachsenden beim Schreiben des Stückes begleitet, motiviert und das Hörspiel mit ihnen aufgenommen.

Die Metelen-Story ist die vierte Aktion im Rahmen des von Uhlenbrock initiierten Krimiprojektes. Die Idee: An jeder Haltestelle entlang der Bahnstrecke Münster-Enschede warten Shirley Holmes und ihre beiden Freunde Sophia und Leon sowie Shirleys Tante Juliane – eine Hauptkommissarin – darauf, dass heranwachsende Autoren ihnen das passende Krimihörspiel auf den Leib schreiben. (wir berichteten)

Endlich geht es los. Das diffuse Dämmerlicht des Raumes schafft die passende Atmosphäre. „Das ist ein Hörspiel, da läuft der Film im Kopf ab. Aber bitte nicht einschlafen“, bemerkt Uhlenbrock und schaltet den CD-Player ein. Einschlafen? Das ist ja wohl nicht möglich bei so einer spannenden Story, in der Shirley, Leon und Sophia undercover in einem Zirkus ermitteln. Natürlich gegen den Willen von Shirleys Tante Juliane. Die hat nämlich das Zirkusmädchen Lilli festnehmen lassen. Sie verdächtigt sie, den goldenen Ring der Äbtissin Friduwi aus der Stiftskammer von Ss. Cornelius und Cyprianus gestohlen zu haben. Zumal alle Indizien gegen sie sprechen. Shirley und ihre Freunde aber wollen beweisen, dass das Lilli unschuldig ist. Ihre detektivischen Spürnasen laufen mal wieder auf Hochtouren.

Wer könnte bloß den Ring gestohlen haben? Und was hat es mit dem grün leuchtenden Hund auf sich, der da in der Metelener Heide umherspukt? Könnte es da einen Zusammenhang geben? Dann war den Detektiven aus Leidenschaft auch noch ein junges Mädchen in gelber Jacke aufgefallen. Fragen über Fragen. Schließlich kommen die drei Hobbydetektive der Sache auf die Spur.

Wie die Story endet, das wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Den jungen Krimiautoren um Klaus Uhlenbrock jedenfalls ist es gelungen, eine höchst spannende Krimigeschichte zu konstruieren. Die einzelnen Szenen an verschiedenen Schauplätzen verweben sie sprachlich sauber miteinander. Die Spannung wird bis zu einem überraschenden Ende aufrecht erhalten. Den anhaltenden Applaus haben die jungen Krimiautoren verdient.

Gast der Premiere ist auch Marcel Häkel von der Künstlergruppe Wettringen, der im Rahmen des Bankprojektes die Nachbarschaftsbänke für Metelen entworfen und gebaut hat. Die Premiere des Krimihörspiels ist für KIM-Vorsitzende Clara Beutler ein Anlass, eine weitere Nachbarschaftsbank vor „Monis Laden“ offiziell ihrer Bestimmung zu übergeben. Warum an diesem Ort? „Monis Nachbarschaft ist Metelen“, sagt Clara Beutler. Die KIM-Vorsitzende ist außerdem voll des Lobes angesichts des Krimihörspiels. Sie weist darauf hin, dass die CD ab sofort zum Preis von acht Euro bei Buch und Schreibwaren Ewering erhältlich ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7091493?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Per Busballett zum Weihnachtsmarkt
Dicht an dicht stehen die Reisebusse, die die Weihnachtsmarktgäste nach Münster gebracht haben, am Samstagmittag auf dem Parkplatz vor dem Schloss.
Nachrichten-Ticker