KG-Aktive besuchen Kindergärten und Seniorenheim
Stadtwächter feiern in Kitas und im Ida-Haus

Donnerstag, 20.02.2020, 16:25 Uhr aktualisiert: 21.02.2020, 16:36 Uhr
Begeisterung gab es bei den jungen Narren in der Kita St. Marien, als Prinz Hamza und Prinzessin Ricarda den Einzug der Stadtwacht-Abordnung in ihren Kindergarten anführten.
Begeisterung gab es bei den jungen Narren in der Kita St. Marien, als Prinz Hamza und Prinzessin Ricarda den Einzug der Stadtwacht-Abordnung in ihren Kindergarten anführten. Foto: Dorothee Zimmer

Ein paar Kartons davon hatten er und die ihn begleitenden Elferratsmitglieder Thorsten Büch, Michael Kania, Stefan Okon , Carsten Pabel , Ingo Tenkhoff und Marek Tewes mitgebracht, um sie an die vielen bunt kostümierten Kinder zu verteilen. „Und wisst ihr auch, dass es davon auf dem Karnevalsumzug am Samstag noch viel mehr gibt? Es wäre doch toll, wenn wir uns da alle wiedersehen.“

Ausnahmsweise kamen die Karnevalisten dieses Jahr auf ihrer Tour, die sie darüber hinaus ins St.-Ida-Haus führte, ohne ein amtierendes Prinzenpaar – mit Wähning, Pabel und Okon waren aber immerhin drei Ex-Prinzen mit von der Partie. Weil die Suche bei der Stadtwacht erfolglos blieb, hatten die Kitas von DRK , St. Marien und St. Josef selbst jeweils eigene Prinzenpaare auserkoren. Die KG hatte eben diesen Gedanken im Vorfeld entsprechend gestreut.

Stadtwacht besucht Kitas und das Ida-Haus

1/42
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • Herzlich begrüßt wurde die Abordnung der KG Stadtwacht im St.-Ida-Haus. Viele der Bewohner hatten sich verkleidet oder trugen lustige Hüte. Gemeinsam wurden Karnevalsklassiker gesungen und geschunkelt

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer
  • In den vier Kindergärten des Ortes flogen den närrischen Besuchern die Herzen der Mädchen und Jungen zu. Gemeinsam wurde gesungen und getanzt.

    Foto: Dorothee Zimmer

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Einrichtungen die Idee aufgegriffen haben“, erklärte Wähning. In dieser Session halten Prinz Arno und Prinzessin Emma (DRK-Kita), Prinz Ria und Prinzessin Mia mit eigener Tanzgarde (St. Josef) sowie Prinz Hamza und Prinzessin Ricarda (St. Marien) das närrische Zepter in Händen.

So richtig in Schwung brachte die KG-Abordnung die kleinen und großen Jecken mit Liedern wie „Ruckizucki“ und „Heut ist der Teufel los“. Viele Orden wurden verteilt, überreicht von große an kleine Karnevalisten und auch umgekehrt. Zahlreiche mit Händen und Füßen gezündete Raketen in den Stufen eins, zwei und drei gingen in die Luft. Und überall herrschte Frohsinn, Heiterkeit und bekennende Freude über den Besuch der KG Stadtwacht.

Nicht anders verhielt es sich bei den Senioren im Ida-Haus. Besonders beim gemeinsamen Singen und Schunkeln zeigte sich die Lust auf Karneval. Orden gab es für Thea Rosenau, die mit 91 Jahren die älteste, an der Karnevalsfeier im Aufenthaltsraum teilnehmende Frau war, bei den Männern traf das auf den 88-jährigen Josef Münstermann zu. Als leidenschaftlicher Sänger kam Münstermann auch gern Wähnings Bitte nach, ein paar Lieder anzustimmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7276208?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker