Aktion der Kulturetage
Digitale Galerie der Kinderbilder

Metelen -

Aus der Not, dass ihr Veranstaltungsraum derzeit geschlossen ist, macht die Kulturetage eine Tugend: Sie bietet Kindern

eine Ausstellungsmöglichkeit an und bittet Mädchen und Jungen, selbst gemalte Bilder einzusenden, damit sie in der

digitalen Galerie gezeigt werden.

Montag, 23.03.2020, 12:54 Uhr aktualisiert: 24.03.2020, 14:56 Uhr
Ob abstrakt, wie in bei dem Bild mit bunten Wellen, oder gegenständlich – Kinder sind aufgefordert, ihre fotografierten Bilder für die digitale Bildergalerie zu schicken an die Kulturetage zu schicken.
Ob abstrakt, wie in bei dem Bild mit bunten Wellen, oder gegenständlich – Kinder sind aufgefordert, ihre fotografierten Bilder für die digitale Bildergalerie zu schicken an die Kulturetage zu schicken. Foto: Kulturetage Metelen

„Mama, schau mal, was ich gemalt habe!“ „Papa, wie findest du mein Bild?“ Kinder haben Spaß daran, sich mit Wasserfarben, Buntstiften oder Wachsmalkreide auszurücken. Und in den Zeiten, in denen sie zwangsweise daheim bleiben müssen, da Schulen und Kindergärten geschlossen sind, verbringen viele Mädchen und Jungen ihre freie Zeit damit, Dinge, die sie interessieren oder bewegen zu Papier zu bringen.

Die Kulturetage Metelen will ihnen deshalb ein Forum bieten, um ihre Bilder auch anderen Kindern zu zeigen und ihnen so vielleicht Anregungen zu geben, selber zu Stift und Pinsel zu greifen. Clara Beutler , die auch Vorsitzende der Kulturinitiative Metelen (KIM) und selber Mutter ist, hatte die Idee, als ihre Tochter nach der Erledigung der Schularbeiten fragte: „Warum muss ich denn nur Deutsch und Mathe machen?“

„Warum also nicht auch mal Kunst?“ dachte Clara Beutler und verband dies mit der Idee, nicht nur fürs stille Kämmerlein, sondern für alle Bilder zu malen. „Eure Bilder können in schweren Zeiten helfen, nicht das Wesentliche aus den Augen zu verlieren – die Freude an diesem Leben“, schreibt sie in ihrem Aufruf, für die digitale Galerie der Kinderbilder, die unter dem Titel „Meine Bilder für Dich“ bereits auf Facebook online zu sehen ist.

„Die Themenpalette ist dabei nicht begrenzt“, schildert sie, dass jede Art von Kinderbildern gefragt ist. Vielleicht, so die Hoffnung der KIM-Vorsitzenden, versucht es der eine oder die andere Teilnehmerin, sich auch mal an Motive zu wagen, die er oder sie bislang nicht zu Papier gebracht haben.

Die Eltern bittet Clara Beutler dabei um technische Unterstützung. Fotografierte Kinderbilder oder flaches Selbstgebasteltes können per E-Mail an buero@kulturetage-metelen.de geschickt werden oder per Posteinwurf (Wettringener Straße 2) abgegeben werden. Nur der Vorname des Kindes sollte dazu notiert werden, gerne aber auch Gedanken der Kinder zu den Bildern oder schöne Sprüche.

Clara Beutler hat die Bitte, wenn möglich auf die Qualität der Fotos von den Kinderbildern zu achten und möglichst in hoher Auflösung zu fotografieren. Wer einen daheim hat, kann auch einen Scanner nehmen, um die Bilder der Mädchen und Jungen zu digitalisieren.

Die digitale Bildergalerie „Meine Bilder für Dich“ ist auf Facebook oder Instagram unter diesem Namen zu finden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7339535?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker