Besuch bei Paul Mensing
Durch und durch ein Heimatfreund

Metelen -

Paul Mensing war nicht nur fast drei Jahrzehnte lang Vorsitzender des Heimatvereins, sondern auch unermüdlich mit der Kamera unterwegs, um den Ort und dessen Besonderheiten festzuhalten. Der 92-Jährige ist dabei, dieses Archiv zugänglich zu machen. Von Dieter Huge sive Huwe
Samstag, 28.03.2020, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 28.03.2020, 06:00 Uhr
Paul Mensings Leidenschaft war immer die Fotografie. Nicht nur die Aktivitäten des Metelener Heimatvereins hielt er fest, sondern in mehreren Fotoalben auch markante Orte der Vechtegemeinde. Kopien seiner Bestandsaufnahme stellte er dem Heimatverein, der katholischen Kirchengemeinde und dem Gemeindearchiv zur Verfügung.
Paul Mensings Leidenschaft war immer die Fotografie. Nicht nur die Aktivitäten des Metelener Heimatvereins hielt er fest, sondern in mehreren Fotoalben auch markante Orte der Vechtegemeinde. Kopien seiner Bestandsaufnahme stellte er dem Heimatverein, der katholischen Kirchengemeinde und dem Gemeindearchiv zur Verfügung. Foto: Dieter Huge sive Huwe
Paul Mensing zu beschreiben bedeutet für viele Metelener, die ihn kennen, Eulen nach Athen zu tragen. Der 92-Jährige ist sicherlich jemand, den man in einem überschaubaren Ort mit Fug und Recht als „bekannt wie ein bunter Hund“ kennzeichnen kann.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346128?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker