Christine Krey stellt in der Kulturetage aus
Komplexe Systeme auf Leinwand

Metelen -

Christine Krey verwendet in ihren Bildern unterschiedlichste Techniken, um Themen, die sie bewegen, auf die Leinwand zu bringen. Gemeinsam mit ihrem Mann Reinhard hat die Künstlerin in der Kulturetage eine Auswahl ihrer Werke gehängt. Diese sind dort bis zum 21. November zu sehen. Die Neuenkirchenerin will während dieser Zeit immer wieder vor Ort zu sein und mit den Besuchern ins Gespräch kommen.

Montag, 05.10.2020, 17:28 Uhr
„Verlust“ heißt dieses Werk von Christine Krey, das nicht nur unterschiedliche Techniken vereint, sondern beim Betrachter unweigerlich Assoziationen hervorruft – genau das, was die Künstlerin mit ihren Bildern auslösen will.
„Verlust“ heißt dieses Werk von Christine Krey, das nicht nur unterschiedliche Techniken vereint, sondern beim Betrachter unweigerlich Assoziationen hervorruft – genau das, was die Künstlerin mit ihren Bildern auslösen will. Foto: Martin Fahlbusch

„Obwohl draußen der Herbst mit Macht seine Ansprüche anmeldet, sorgen die zumeist hellen und anregenden Bilder von Christine Traut für so etwas wie Frühlingsstimmung in der Kulturetage Metelen.“ Samuel Beutler merkte man jetzt bei der kleinen, aber feinen, weil eben Corona geschuldeten, Spontan-Eröffnung einer neuen Ausstellung in den Räumen der Kulturinitiative Metelen (KIM) die Freude daran an, dass hier die Malerei wieder Einzug gehalten hat.

Er zeigte sich begeistert davon, mit welcher Fertigkeit, welchem Engagement und welch feinem Gespür Christine Traut, die seit einiger Zeit nun Krey mit Nachnamen heißt, gemeinsam mit ihrem Mann Reinhard die Werkschau „gehängt“ hat. „Ich hatte sofort ein gutes Gefühl, als ich den beiden zugesehen habe. Sie haben mit den Bildern unsere Räume von dieser Art eigenartigem Winterschlaf erlöst“, sagte der KIM-Mann.

Auf eine gewisse Art ist die Künstlerin, die in Neuenkirchen wohnt, auch dankbar, dass sich diese Gelegenheit nun über den freundschaftlichen Kontakt mit Margret Sprickmann-Kerkerinck aus dem KIM-Vorstand ergeben hatte.

„In einer schwierigen, von heftiger Krankheit bestimmten Lebensphase habe ich in den vergangenen Monaten die Malerei und das künstlerische Schaffen wiederentdeckt und für mich als Auseinandersetzungs- und Verarbeitungsgröße nutzen können“, beschreibt sie die Zeit, in denen sie den Großteil der in nun Metelen gezeigten Bilder geschaffen und gestaltet hat.

Beides beschreibt ganz gut die Art und Weise ihrer künstlerischen Vorgehensweise. Das Leben bestimmt mit großen und kleinen Ereignissen ihre Motivauswahl. Sie setzt ihre Ideen und Fantasien in einer kreativen Auseinandersetzung mit Farben (von pastös, über kräftig bis verschattet), Spachtelmassen, Altersgegenständen und deren Veränderungen um. „Rost, Entwicklung, Oxydation, Farbveränderungen – das alles sind Dinge und Vorgänge, die ich beachte und einzusetzen versuche“, beschreibt Christine Krey ihre künstlerische Arbeitsweise.

Letztlich sind ihre Werke mit Farbflächen, unterschiedlichen Gestaltungsmaterialien und verschiedenen Schichten, Ebenen und Überlappungen regelrecht komplexe Systeme, denen man sich mit Neugier und Detailaufmerksamkeit nähern kann.

„Ich habe Vorstellungen und Visionen, denen ich in meinem Bildern Platz und Ausdruck verleihen will, hoffe aber auf Betrachter und Interessierte, die zu ihren eigenen Sichtweisen, Auseinandersetzungen und Interpretationen kommen. Ich hoffe in solchen Ausstellungen auf anregende Dialoge und Gespräche und werde versuchen, auch mit Blick auf die Zugangs- und Hygieneregeln wegen Corona, oft hier in der Kulturetage präsent zu sein“, freute sich die Künstlerin auf die kommenden Tage und Wochen ihrer aktuellen Werkschau.

Christine Krey (geb. Traut) stellt ihre Bilder und Werke in der Kulturetage (Wettringener Straße 2) bis 21. November aus – und zwar mittwochs von 16 bis 18 Uhr (außer in den Herbstferien), sonntags von 15 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung unter Telefon 01 57/72 86 33 31 freitagnachmittags oder samstags.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618506?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker