Anna Lewing wird heute 99 Jahre alt
Im Kreise der Familie ist es am schönsten

Metelen -

Heute vor 99 Jahren hat Anna Lewing das Licht der Welt erblickt. Ihren besonderen Geburtstag feiert die Metelenerin, die gebürtig aus Ochtrup stammt und viele Jahrzehnte in Gronau-Epe gelebt hat, im engsten Familienkreis. Mit drei jüngeren Generationen wohnt die Seniorin heute in der Bauerschaft Naendorf unter einem Dach – und wird dort auch in Corona-Zeiten nicht einsam.

Donnerstag, 22.10.2020, 08:00 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 18:23 Uhr
Anna Lewing feiert heute ihren 99. Geburtstag. Sie stammt aus Ochtrup, hat lange in Gronau-Epe gelebt und wohnt jetzt mit ihrer Familie in Naendorf.
Anna Lewing feiert heute ihren 99. Geburtstag. Sie stammt aus Ochtrup, hat lange in Gronau-Epe gelebt und wohnt jetzt mit ihrer Familie in Naendorf. Foto: Heidrun Riese

Anna Lewing feiert heute einen ganz besonderen Tag: Sie wird 99 Jahre alt. Ein großes Fest gibt es zwar nicht, aber Kaffee und Kuchen im engsten Kreise der Familie. Dort fühlt sich Änne, wie sie auf Plattdeutsch gerufen wird, ohnehin am wohlsten. Auf dem Bauernhof in Naendorf lebt sie in einem Vier-Generationen-Haus. Neben ihr sind da Schwiegertochter Maria, Enkel Christian mit seiner Frau, die ebenfalls Maria heißt, und vier Urenkel. Das jüngste ist zwei Jahre alt.

Ursprünglich stammt Anna Lewing, geborene Möllers, aus Ochtrup – genauer gesagt aus der Weiner-Bauerschaft, wo sie als ältestes Kind mit fünf Geschwistern aufwuchs. 1944, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs , ging sie als Aushilfe auf den Hof des Großonkels in Gronau-Epe. „Es war nicht einfach im Krieg“, blickt die Seniorin zurück und wundert sich mit Blick auf die Gefahren und Entbehrungen jener Jahre schon ein bisschen darüber, wie schwer sich manche Menschen derzeit mit den coronabedingten Einschränkungen tun. „Damals haben wir ganz andere Zeiten mitgemacht.“

Der ganze Hof zieht um

Als in Deutschland wieder Frieden herrschte, läuteten bald die Hochzeitsglocken. Kennengelernt hatte Anna Lewing ihren Mann dann auch in Epe , wo das Paar viele Jahrzehnte lebte. 1993 starb Bernhard Lewing. „Da sind wir mit der Familie hierhin gezogen, nach Naendorf“, berichtet die 99-Jährige. „Der ganze Hof wurde wegen des Ausbaus der B 54 n umgesiedelt“, ergänzt ihre Schwiegertochter.

Dort fühlt sich die Seniorin auch im hohen Alter pudelwohl und ist gerade in Corona-Zeiten froh, die Familie um sich zu haben. Selbst hat sie übrigens sieben Kinder zur Welt gebracht. Die älteste Tochter hat übrigens einen Namen erhalten, der häufiger bei Lewings vorkommt: Maria. Inzwischen heißt sie allerdings Schwester Michella, sie ist Schönstätter Marienschwester. „Hier wird die Mutter Gottes gut verehrt“, stellt die 99-Jährige fest, die außerdem 16 mal Großmutter geworden und ganze 24-fache Uroma ist.

Mit den Jüngsten der Familie spielen, am liebsten „Rummikub“, das macht Anna Lewing gerne. Ein weiteres Hobby ist das Lesen. „Bücher, besonders Tatsachenberichte“, weiß Schwiegertochter Maria, mit der die Senioren stets auf Platt kürt. Aktuell liegt „Frauen, Fische, Fjorde“ von Anne Siegel auf ihrem Tisch – ein Buch über die Umsiedlung deutscher Frauen nach Island, eine Dokumentation über die Nachkriegszeit.

Immer griffbereit hat Anna Lewing auch ihren Nähkasten. Flicken und Stopfen – die Seniorin repariert alles, was anfällt. „Sie strickt auch nach wie vor Socken für Aids-Waisen in Afrika“, berichtet Schwiegertochter Maria und die 99-Jährige nickt bescheiden. „Früher mussten wir ja alles selbst nähen.“ Weil sie nicht nur fertige Socken, sondern auch ihr Wissen weitergeben will, hat Anna Lewing für ihre Enkel Strickanleitungen geschrieben.

Fit – auch im Kopf

Trotz des hohen Alters kann sie sich im Haus mit ihrem Rollator noch selbstständig bewegen. Draußen ist sie in Begleitung unterwegs und dankbar für die Unterstützung der Familie. „Maria fährt mich überall hin“, informiert die Senioren. „Ich bin nie alleine.“ Fit im Kopf ist sie außerdem noch. „Sie bekommt alle Namen ihrer Urenkel auf die Reihe“, berichtet die Schwiegertochter. „Und die Geburtstage, zumindest die Geburtsjahre.“ Das ist eine ganz schön starke Leistung für jemanden, der selbst seinen 99. Geburtstag feiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7642497?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker