Grundschule: Gemeinde investiert in Luftreinigungsgeräte
Effektive Filter gegen das Virus

Metelen -

In der St.-Vitus-Grundschule laufen seit dem Ende der Herbstferien jeweils zwei Luftreinigungsgeräte in jedem Klassenraum. Sie sollen dazu beitragen, die Belastung der Unterrichtsräume mit Pollen und Viren zu reduzieren. Die Gemeinde hatte sich nach einem Probebetrieb entschlossen, 30 der Geräte für die Schule zu kaufen. Ideengeber war der Metelener Hans Hoffmeister, der auch privat Luftreiniger betreibt.

Samstag, 31.10.2020, 06:00 Uhr
Der Leiter der St.-Vitus-Grundschule Thomas Wissing (l.) und die Schülerinnen freuen sich über die Investition der Gemeinde in die Luftreinigungsgeräte. Bürgermeister Gregor Krabbe informierte sich in einem der Klassenräume über das neue Ausstattungselement.
Der Leiter der St.-Vitus-Grundschule Thomas Wissing (l.) und die Schülerinnen freuen sich über die Investition der Gemeinde in die Luftreinigungsgeräte. Bürgermeister Gregor Krabbe informierte sich in einem der Klassenräume über das neue Ausstattungselement. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Sie brummen leise vor sich hin, so leise, dass sie allenfalls in der großen Pause auffallen. Dann sind die Grundschüler auf dem Pausenhof und die Klasse ist verwaist. Die Stellung halten indes die beiden Geräte, die seit den Herbstferien in jedem der Klassenräume der St.-Vitus-Schule stehen – immer zwei pro Raum und mit Bedacht angeordnet. Es sind Luftreiniger, Apparate, die helfen sollen, die Belastung der Atemluft mit Pollen und Viren – auch mit dem Coronavirus – zu minimieren. Und Metelen ist bei der Ausstattung der Schule ganz vorne mit dabei.

Während in diesen Tagen die Diskussion über den Sinn und Zweck der Luftreiniger Fahrt aufnimmt, hat sich die Gemeinde Metelen bereits vor den Ferien entschieden, 30 der Apparate zu kaufen. Nicht einfach auf Verdacht hin, sondern nach eingehendem Test und auch aufgrund des Fachwissens, das sich ein Bürger des Ortes angeeignet hat. Hans Hoffmeister war früher selber Lehrer an der örtlichen Grundschule, nutzt seit längerem diese Geräte privat und hat sich tief in die Materie eingearbeitet.

5000 Euro für 30 Geräte

Er hatte die Gemeinde bereits nach den Sommerferien auf einen absehbaren Engpass bei der Lieferung der Luftreinigungsgeräte aufmerksam gemacht, selber die Initiative ergriffen und der Kommune ein Testgerät zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit der Schulleitung und Vertretern der Gemeindeverwaltung wurden die Leistungsdaten abgewogen und die Lautstärke des Geräts im Unterrichtsbetrieb getestet. Auch die Lehrer der Grundschule wurden einbezogen. Gemeinsam wurde beschlossen, den Kauf der Geräte ins Auge zu fassen.

Auch der Gemeinderat stellte sich hinter das Konzept und beschloss in seiner jüngsten Sitzung, mehr als 5000 Euro für die Anschaffung der insgesamt 30 Geräte aus dem Säckel der Gemeinde bereitzustellen. Bürgermeister Gregor Krabbe, der jetzt die Investition vor Ort in Augenschein nahm, erklärte, dass die Kommune alles unternehme, um das gesundheitliche Risiko für die Grundschüler zu minimieren. Und zu diesem Konzept gehören jetzt auch die Luftreiniger.

Alle 20 Minuten intensiv lüften

Schulleiter Thomas Wis­sing freute sich über diese Entscheidung: „Das war ein sehr positives Signal aus dem Rathaus.“ Und das werde auch vom Lehrkörper der Schule so gesehen: „Das Kollegium hat das transparente Verfahren sehr positiv bewertet.“ Die Geräte, die seit Montag während der Unterrichtsstunden im Betrieb sind, störten den Unterricht nicht, so Wissing. Sie seien über Zeitschaltuhren so eingestellt, dass sie ab 7 Uhr und bis nach Unterrichtsende liefen. Neben den Geräten in den Klassenräumen gebe es einen Luftreiniger im Lehrerzimmer und weitere Geräte im OGGS-Bereich.

Der Rektor stellte klar, dass die Luftreiniger das regelmäßige Lüften der Klassenräume nicht ersetzten. „Wir halten uns trotz der Geräte eins zu eins an das Lüftungskonzept des Landes.“ Das bedeutet: Alle 20 Minuten wird intensiv gelüftet, außerdem während der Pausen. Die kleinen Geräte laufen auch während dieser Zeit weiter und tragen dazu bei, die Luft in den Räumen sauberer zu machen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655785?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker