Reinigungscenter vergrößert seine Betriebsfläche erheblich
Langhorst bleibt in der Ortslage

Metelen -

Für Mark Langhorst war immer klar, dass eine Geschäftserweiterung nur am etablierten Standort erfolgen sollte. In diesen Monaten macht das Unternehmen Nägel mit Köpfen. Der Altbau wurde abgerissen, durch eine moderne Halle ersetzt. Gleichzeitig bezog man ein Bürogebäude in unmittelbarer Nachbarschaft. Im zeitigen Frühjahr soll alles fertig sein. Langhorst erweitert damit gleichzeitig die Angebotspalette.

Samstag, 12.12.2020, 06:00 Uhr
Der Bau der neuen Halle ist schon weit fortgeschritten. Mitgesellschafter Mark Langhorst geht davon aus, im zeitigen Frühjahr die neue Ausstellung seiner Maschinen präsentieren zu können.
Der Bau der neuen Halle ist schon weit fortgeschritten. Mitgesellschafter Mark Langhorst geht davon aus, im zeitigen Frühjahr die neue Ausstellung seiner Maschinen präsentieren zu können. Foto: Dieter Huge sive Huwe

„Wir hatten schon Kunden, die standen vor der neuen Halle und haben verzweifelt angerufen: ,Wo seid ihr denn?‘.“ Mark Langhorst kann sich ein Lächeln nicht verkneifen, wenn er sich daran erinnert. Und in der Tat: Wer in diesen Tagen auf der Wettringener Straße ortseinwärts fährt, erblickt nicht mehr die beiden flachen Gebäude der Firma Langhorst Reinigungsmaschinen, sondern eine nagelneue Halle, vor der noch der Bauzaun steht.

Sie soll spätestens im zeitigen Frühjahr 2021 die deutlich vergrößerte Ausstellung des Unternehmens beherbergen, ein breites Sortiment rund um die Themen Hochdruckreinigung, Absaugung, Hauswassertechnik, Kompressoren sowie mobile Gebläse- und Heiztechnik.

Das sind die Felder, auf denen sich Langhorst einen Namen gemacht hat und deshalb seit mehreren Jahren den Neubau plante. Dass dieser an der selben Stelle entstehen sollte, wo bis vor einem halben Jahr der Altbau aus den 1960-er Jahren stand – genau das zeigte eben die Reaktion einiger Stammkunden. „Die erwarten uns einfach an dieser Stelle“, weiß Mark Langhorst, der mit André Langhorst zusammen das Unternehmen betreibt.

Aktuell ist die Ausstellung in stark komprimierter Form im neuen Bürogebäude ein paar Meter weiter untergebracht – nur eine kleiner Ausschnitt des Sortiments. Vor allem mit seinen Reinigungsmaschinen aus eigener Fertigung für professionelle Anwendungen in Industrie und Landwirtschaft hat Langhorst mittlerweile Kundschaft in der gesamten Republik. Zwölf Mitarbeiter installieren die leistungsstarken Aggregate auch über die Region hinaus.

Und für alle, die Wartung, Ersatzteile oder Service benötigen, soll die neue Halle an der Wettringener Straße Anlaufpunkt sein. 580 Quadratmeter Ausstellungsfläche entstehen. Durch die 24 Meter breite Fensterfront werden beispielsweise Hochdruckreiniger mit einem breiten Leistungsspektrum von Apparaten für Privatanwender bis hin zu Anlagen für die Industrie zu sehen sein.

Langhorst nutzt den Neubau auch, um das Unternehmen breiter aufzustellen. Wartung und Reparatur von Rasenmähern gehören demnächst ebenso dazu wie der Service für Kettensägen.

Für das Kerngeschäft, nämlich den Bau und Vertrieb der selbst konzipierten Reinigungsmaschinen, bildet das neue Langhorst-Gebäudeensemble die Anlaufstelle für Lieferanten und Kunden – und zwar genau da, wo die Kundschaft den Betrieb seit Jahrzehnten gedanklich verortet hat – in der Ortslage von Metelen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7719623?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker