Hilfsaktion in Metelen
3001 Burpees: Das Ziel ist erreicht

Metelen -

Der Metelener Athlet Stefan Krzywanski hat das selbst gesteckte Ziel geschafft: 3000 Burpees, jene anstrengenden Ausdauerübungen, die unter anderem auch das US-Militär im Rahmen seines Drills im Programm hat, wollte der Metelener Feuerwehrmann während des Dezembers absolvieren. Bereits zu Weihnachten war die Marke erreicht.

Samstag, 02.01.2021, 06:00 Uhr
Stefan Krzywanski schaffte das selbst gesteckte Ziel – und das trotz einer ernsten Verletzung.
Stefan Krzywanski schaffte das selbst gesteckte Ziel – und das trotz einer ernsten Verletzung. Foto: Privat

 „Ich habe einen mehr gemacht“, ist ihm die Freude im Gespräch deutlich anzumerken. 3001 Burpees also in weniger als 24 Tagen – das ist eine Leistung, die auch von vielen Metelenern honoriert wurde – finanziell und für den guten Zweck. Der örtliche Verein „Laufen gegen den Krebs“, zu dem Krzywanski gehört, hatte die Challenge mit einem Aufruf zur Unterstützung der Kinderkrebshilfe in Münster verbunden ( unsere Zeitung berichtet ).

„Da haben sich viele beteiligt und es sind insgesamt über 1000 Euro zusammengekommen“, zieht Krzywanski zum Jahreswechsel eine Bilanz seiner Aktion. Besonders freute es den Athleten, dass sich viele Familien an der Aktion beteiligten: „Die haben ihre Spende sogar teils bei mir an der Haustür abgegeben“, so der Metelener. Die Leistung ist um so höher zu bewerten, als dass Krzywanski verletzt „ins Rennen“ ging. Die Schmerzen, die ihn schon im November plagten, stellten sich bei einer Untersuchung im Dezember als Rippenbrüche heraus – die Burpees waren indes nicht die Ursache.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7747201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker