Kita St. Marien erarbeitet abwechslungsreiche Tour
Rallye durch den Ort für Familien

Metelen -

Ein Angebot für alle Familien mit Kindern machte die Kita St. Marien. Die Erzieherinnen tüftelten eine Rallye aus, bei der Kinder und ihre Eltern auf ihre Kosten kommen. Fragen in drei Schwierigkeitsstufen, Mitmach-Aktionen und obendrein noch ein Buchstaben-Rätsel vereint die Tour, auf die sich Familien ab sofort begeben können. Startpunkt ist der Tennisplatz hinter der Grundschule.

Freitag, 19.02.2021, 06:00 Uhr
Laura Schlichtmann (r.) und Alina Lütke-Harmölle hängten am Donnerstag die Stationszettel für die Metelener Familienrallye im Ort auf. Das Foto zeigt sie beim Anbringen der Rallye-Aufgabe im Sinnesgarten des St.-Sophien-Hauses.
Laura Schlichtmann (r.) und Alina Lütke-Harmölle hängten am Donnerstag die Stationszettel für die Metelener Familienrallye im Ort auf. Das Foto zeigt sie beim Anbringen der Rallye-Aufgabe im Sinnesgarten des St.-Sophien-Hauses. Foto: Dieter Huge sive Huwe

„Metelener Familienrallye“ hat die Kita St. Marien ein Projekt überschrieben, das sich an alle Familien mit Mädchen und Jungen im Kindergarten- und Grundschulalter wendet. Im Kindergarten wurde ein mit Aufgaben und Rätseln gespickter Spaziergang durch den Ort entwickelt. An 13 Stationen ist ein wenig Grips gefordert, aber auch die Motorik ist gefragt. Zudem gilt es, die ein oder andere sportliche Herausforderung zu meistern – natürlich alles kindgerecht vorbereitet.

Die Idee zu der Rallye hatte Kita-Leiterin Karin Krechting in Horstmar aufgegriffen. Auch dort hatten Kitas eine Rundtour auf die Beine gestellt. „Die Kollegen und Kolleginnen haben gerne mitgemacht“, schildert die Karin Krechting, dass auch Mitarbeiter im Homeoffice in das Projekt eingebunden wurden. Ulla Kippelt und Alina Lütke-Harmölle brachten ihre Ortskenntnis mit ein und so war die Route durch die Vechtegemeinde recht schnell gefunden. Markante Punkte wie etwa der Sinnesgarten am St.-Sophien-Haus gehören dazu – ein Ort übrigens, der zum Verweilen, Erkunden und Spielen einlädt.

Startpunkt ist die Tennisanlage hinter der Grundschule An der Walkenmühle. Hier hängt der erste von insgesamt 13 Aufgabenzetteln, die es im Rahmen der Rallye anzusteuern gilt. Die nächsten Stationen müssen dann immer anhand von Fotos gefunden werden. Neben kleinen Aufgaben findet sich auf den laminierten Zetteln auch jeweils ein Buchstabe. Zusammengeschrieben ergeben sie das Lösungswort. „Es ist auch möglich, je nach Lust und Laune, die Rallye zu verkürzen, oder an einer anderen Station zu beginnen. Jede Familie sucht sich die für sie interessanten Aktionen aus“, beschreibt Karin Krechting, dass der Spaß an der Aktion unter freiem Himmel im Vordergrund stehen soll.

Wichtig sei allerdings, ein paar Dinge mit auf den Weg zu nehmen: Streichhölzer, zwei Esslöffel und Schreibutensilien sind gefordert, um bei der Rallye erfolgreich zu sein. Wofür das alles gut ist, wird hier nicht verraten. Das angekündigte vorfrühlingswarme Wochenendwetter lädt jedenfalls zum Ausprobieren ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7826824?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker