Haupt- und Finanzausschuss votiert einstimmig
Jfd soll die OGS übernehmen

Metelen -

Die Trägerschaft des Offenen Ganztags in der St.-Vitus-Grundschule ist so gut wie in trockenen Tüchern. Der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde gab in dieser Woche ein einstimmiges Votum für die Übernahme der Trägerschaft durch den Jugend- und Familiendienst (jfd) aus Rheine. Das letzte Wort hat zwar der Rat, doch dürfte das nur noch Formsache sein.

Freitag, 12.03.2021, 17:19 Uhr
Der jfd ist bereits für den Jugendtreff verantwortlich und soll bald auch die Trägerschaft der OGS übernehmen.
Der jfd ist bereits für den Jugendtreff verantwortlich und soll bald auch die Trägerschaft der OGS übernehmen. Foto: hsh

Bereits im Anschluss an der jüngsten Sitzung des Schulausschusses sei in nichtöffentlicher Sitzung beraten worden, nachdem sich fünf Interessenten vorgestellt hatten (wir berichteten). Das berichtete vor dem Hauptausschuss Bürgermeister Gregor Krabbe , der nicht mit abstimmte. Es waren unter anderem zu erwartende Synergieeffekte, die als Argument ins Feld geführt wurden. Der jfd stellt schließlich bereits die BUT-Lotsin an der Grundschule und ist seit Anfang des Jahres auch für den neuen Jugendtreff „Timeout“ verantwortlich.

Doch auch finanzielle Aspekte trugen dazu bei, dass der jfd den Zuschlag erhielt. Wie in der Diskussion des Hauptausschusses deutlich wurde, war der jfd der deutlich günstigste Anbieter. Andreas Sievert, Fraktionschef der SPD, fragte deshalb nach, wie lang die Laufzeit für den Vertrag denn sei. Bürgermeister Krabbe nannte einen Zeitraum von zunächst drei bis fünf Jahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7864666?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker