Paul Mensing ist gestorben
Mit der Gabe gesegnet, Menschen für Metelen zu begeistern

Metelen -

Einer der bekanntesten Metelener ist gestorben. Paul Mensing prägte mit seinem ehrenamtlichen Wirken auf vielen Feldern den Ort.

Dienstag, 16.03.2021, 15:58 Uhr
Heimatfreund und begeisterter Fotoamateur: Paul Mensing ist jetzt im Alter von 93 Jahren gestorben.
Heimatfreund und begeisterter Fotoamateur: Paul Mensing ist jetzt im Alter von 93 Jahren gestorben. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Mit Paul Mensing verliert Metelen nicht nur einen der bekanntesten Söhne des Orts, sondern auch einen profunden Kenner der Heimat. Der Metelener starb jetzt im Alter von 93 Jahren.

Zeit seines Lebens setzte sich Mensing ein – beruflich als engagierter Gewerkschafter für die Arbeiter in der örtlichen Textilindustrie und in seiner Freizeit für den Ort an der Vechte. In ganz unterschiedlichen Vereinen und Gremien setzte er Akzente, die das Ortsbild prägten. Als Vorsitzender des Heimatvereins brachte er Projekte wie Plagemanns Mühle und das Ackerbürgerhaus nach vorne, scheute sich trotz allen Wirkens hinter den Kulissen nicht, selber mit anzupacken.

Der Verstorbene war nicht nur mit Organisationstalent gesegnet, sondern Zeit seines Lebens das, was heutzutage gern unter dem Begriff „Netzwerker“ zusammengefasst wird. Mensing verstand es, Kontakte zu knüpfen und Menschen für Projekte zu begeistern, die dem ganzen Ort zuträglich waren. Der gebürtige Metelener rührte dabei in vielen Töpfen: Matellia, Bürgerschützen, KAB, Ortsjubiläum, Vogelpark – wenn sich Paul Mensing engagierte, dann oft in führender Position. Er stand zu dem, was er initiierte und scheute sich nicht, Verantwortung zu übernehmen, oftmals in Vorstandsämtern. Auch in der Bürgervertretung und im Kreistag setzte er dieses Engagement für den Ort fort – stets für die Christdemokraten.

Als diese Zeitung Paul Mensing im vergangenen Jahr besuchte, war er gerade dabei, sein großes Archiv, das er als begeisterter Fotoamateur über die Jahre angelegt hatte, für die künftige Nutzung zugänglich zu machen – Bilder aus der Vergangenheit des Orts, die er auch für die nächsten Generationen aufgenommen hatte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7870081?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Nachrichten-Ticker