Online-Abstimmung zum Stadtwerke-Förderprogramm „Fit für die Zukunft“
Klimaschutz und Lebensqualität im Einklang

Tecklenburger Land -

Mit ihrem Förderprogramm „Fit für die Zukunft“ bezuschussen die Stadtwerke Tecklenburger Land in diesem Jahr wieder ausgewählte Projekte aus der Region. Bei der Frage, welche sieben Maßnahmen in den Stadtwerke-Kommunen Westerkappeln, Lotte, Ibbenbüren, Mettingen, Hörstel, Hopsten, und Recke gefördert werden, wird auch die Meinung der Bürger gehört.

Sonntag, 09.09.2018, 14:00 Uhr aktualisiert: 09.09.2018, 14:10 Uhr
Die Stadtwerke Tecklenburger Land unterstützen mit ihrem Förderprogramm „Fit für die Zukunft“ ausgewählte nachhaltige Projekte.
Die Stadtwerke Tecklenburger Land unterstützen mit ihrem Förderprogramm „Fit für die Zukunft“ ausgewählte nachhaltige Projekte. Foto: Carballo_adobestock.com

Voraussetzung für die Chance auf einen Zuschuss: Die Vorhaben tragen zur Förderung der Energiewende und des Klimaschutzes bei oder sie helfen, die Lebensqualität in der Region nachhaltig zu verbessern. Die Stadtwerke Tecklenburger Land laden alle interessierten Personen ein, noch bis zum 31. Oktober online über ihren Favoriten für das Förderprogramm abzustimmen.

Zum Hintergrund: Im Rahmen des Programms „Fit für die Zukunft“ vergeben die Stadtwerke Tecklenburger Land in jeder der sieben Stadtwerke-Kommunen jeweils einen Zuschuss in Höhe von 2000 Euro für ein Projekt. In den vergangenen Monaten hatten die Bürger aus den sieben Stadtwerke-Kommunen Gelegenheit, förderwürdige Projekte vorzuschlagen. „Voraussetzung für die Projekte ist, dass das jeweilige Vorhaben vielen Bürgern der Region zugute kommt und nicht nur Einzelpersonen“, sagt Marcus Rüdiger, Vertriebsleiter der Stadtwerke Tecklenburger Land.

Bei den Stadtwerken sind laut Mitteilung darauf hin einige attraktive Vorschläge eingegangen, wofür die Mittel eingesetzt werden sollten. Aus Lotte kam beispielsweise der Vorschlag zum 2. Gartenmarkt im Frühjahr 2019 im Bürgerpark an der Elly-Heuss-Begegnungsstätte. Ziel der Projektidee ist es, die Bürger zu motivieren, durch naturnahes Gärtnern zum Erhalt der heimischen Artenvielfalt beizutragen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Aus Westerkappeln wurde allerdings im Unterschied zu allen anderen Stadtwerke-Kommunen kein Vorschlag eingereicht. Es sei aber auch jetzt noch möglich, eine Idee nachzureichen, teilen die Stadtwerke auf WN-Nachfrage mit.

Auf der Webseite der Stadtwerke Tecklenburger Land sind alle Vorschläge detailliert beschrieben. Die Online-Abstimmung erfolgt ebenfalls auf der Webseite. Das Ergebnis soll nach Angaben des Energieversorgers in die finale Entscheidung über die Mittelvergabe durch Vertreter der Stadtwerke Tecklenburger Land und der Kommunen einfließen. Zum Jahresende 2018 werde feststehen, welche Projekte mit jeweils 2000 Euro unterstützt werden.

Die Abstimmung ist bis zum 31. Oktober 2018 möglich unter www.stadtwerke-tecklenburgerland.de/fit-für-die-zukunft .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6033420?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F179%2F
Klimanotstand ausgerufen: Stadt Münster setzt ein deutliches Zeichen
Zahlreiche Aktivisten des „Fridays For Future“-Protestes demonstrierten zu Beginn der Sitzung im Rathaus.
Nachrichten-Ticker