37-jähriger Mettinger ohne Fahrerlaubnis
Trunkenheitsfahrt endet auf dem Acker

Westerkappeln/Mettingen -

Die Trunkenheitsfahrt eines 37-jährigen Mettingers ist am Donnerstagabend in Westerkappeln auf einem Acker geendet.

Freitag, 08.03.2019, 13:26 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 13:34 Uhr
 
  Foto: Jürgen Peperhowe

Die Trunkenheitsfahrt eines 37-jährigen Mettingers ist am Donnerstagabend in Westerkappeln auf einem Acker geendet. Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 21 Uhr auf der Mettinger Straße in Richtung Westen unterwegs, als er die Kontrolle über sein Auto verlor und von der Fahrbahn abkam. Auf einer angrenzenden landwirtschaftlich genutzten Fläche kam der Wagen zum Stehen.

Als die Polizei vor Ort eintraf, stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch bei dem 37-Jährigen fest, der überdies nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Mettinger wurde mit zur Wache nach Ibbenbüren genommen, wo ein Arzt ihm eine Blutprobe entnahm. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 4000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457131?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F179%2F
Plötzlicher Angriff: 26-Jähriger bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Festnahme von Tatverdächtigen: Plötzlicher Angriff: 26-Jähriger bei Attacke lebensgefährlich verletzt
Nachrichten-Ticker