Nach Angriff auf 57-jährige Frau
Angreifer von Mettingen soll Haftrichter vorgeführt werden

Mettingen -

Auf offener Straße hat am Mittwochmittag ein Mann eine Frau mit einem Messer angegriffen und verletzt. Am Donnerstag gaben Polizei und Staatsanwaltschaft erste Ermittlungsergebnisse bekannt.

Donnerstag, 29.08.2019, 09:45 Uhr aktualisiert: 29.08.2019, 10:11 Uhr
Nach Angriff auf 57-jährige Frau : Angreifer von Mettingen soll Haftrichter vorgeführt werden
(Symbolbild) Foto: dpa

Ein 28-jähriger Mann soll um 12.15 Uhr an der Bahnhofstraße in Mettingen eine 57-jährige Frau mit einem Messer attackiert haben. Er konnte festgenommen werden. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus.

Erste intensive Ermittlungen ergaben, dass der 28-Jährige am Mittwoch zunächst mit seinem Auto gegen eine Laterne gefahren ist, als die 57-Jährige auf ihrem Fahrrad parallel auf dem Radweg in selber Fahrtrichtung unterwegs war. Danach soll der Mann aus dem Auto gestiegen sein, das Opfer unter Einsatz von körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und im Anschluss mit einem Messer verletzt haben.

Wir ermitteln wegen des Verdachts des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung.

Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt

"Wir wissen, dass sich der Beschuldigte und das Opfer von der gemeinsamen Arbeitsstelle kennen", erklärte der Leiter der Mordkommission Frank Schneemann. "Das Motiv ist jedoch weiter unklar."

Die 57-Jährige konnte bereits vernommen werden, Lebensgefahr besteht nicht. "Der Beschuldigte macht bisher keine Angaben", erläutert Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Wir ermitteln wegen des Verdachts des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung."

Die Ermittlungen dauern an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6882181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F179%2F
Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Infos, Zeiten und Veranstaltungen: Was für den Klimastreik im Münsterland geplant ist
Nachrichten-Ticker