Ermittlungen nach Leichenfund in Brunnenschacht
55-Jähriger muss auch Weihnachten in Untersuchungshaft verbringen

Neuenkirchen -

„Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen“, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Freitag auf Anfrage. Nach dem Tod einer 79-jährigen Neuenkirchenerin Ende Juni auf dem Gelände einer Gärtnerei am Kaisersweg sitzt der 55-jährige Sohn noch immer in Untersuchungshaft. Mit Abschluss der Ermittlungen im kommenden Jahr wird entschieden, ob gegen ihn Mordanklage erhoben wird. Der 55-Jährige schweigt weiter zu den Vorwürfen. Von Jörg Homering
Samstag, 21.12.2019, 11:27 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 21.12.2019, 11:27 Uhr
Ermittlungen nach Leichenfund in Brunnenschacht: 55-Jähriger muss auch Weihnachten in Untersuchungshaft verbringen
Foto: Sven Rapreger
Rückblick: Mitte Oktober war der Sohn erneut festgenommen worden. Zuvor hatte das Amtsgericht Münster auf Antrag der Staatsanwaltschaft bereits Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen des dringenden Tatverdachtes des Mordes erlassen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7146661?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F830347%2F
Unbekannte sprengen Geldautomat
Die Sprengung des Geldautomaten an der Westfalen Tankstelle hat heftige Folgeschäden hinterlassen: Schaufenster und Tür sind demoliert worden.
Nachrichten-Ticker