Freundeskreis Ghana
Für große und kleine Leuchten

Nordwalde -

Das reicht für große und für kleine Leuchten. Mit der Spende über 1000 Euro von Miss Germany will der Freundeskreis Ghana Laternen auf Damongos Kirchplatz installieren. Und einen Bildungsfond aufstocken, der aus Kids kleine Leuchten macht.

Freitag, 28.10.2016, 12:10 Uhr

Die Gage von 1000 Euro, die Detlef, Alexandra und Marcel Lembeck (5.,4. und 3. v.r.) an Lena Bröder (2.v.r.) bezahlt haben, wurde an Joseph Wältring (h.l.), Bettina Schulte-Sutrum (v.l.), Anna Fleischer (3.v.l.), Annegret Schulte-Sutrum (4.v.l.) und Margarete Wältring (r.) übergeben.
Die Gage von 1000 Euro, die Detlef, Alexandra und Marcel Lembeck (5.,4. und 3. v.r.) an Lena Bröder (2.v.r.) bezahlt haben, wurde an Joseph Wältring (h.l.), Bettina Schulte-Sutrum (v.l.), Anna Fleischer (3.v.l.), Annegret Schulte-Sutrum (4.v.l.) und Margarete Wältring (r.) übergeben.

Anfang Dezember werden die Koffer gepackt. Es geht nach Afrika für fünf Mitglieder des Freundeskreises Ghana und vier Mitreisende (darunter Pfarrer Schulte Eistrup). Ihr Ziel? Damongo im Norden des westafrikanischen Landes. Dort wird die neue Kathedrale eingeweiht, doch auf der To-do-Liste steht noch mehr.

Sie wollen Leuchten installieren auf dem Gelände der Kirche in Damongo. Auf dem Platz, wo sich mehrere christliche Einrichtungen befinden, wurde zuletzt im „Kids-Club“ eingebrochen. „Wir wollen mit der Ausleuchtung lichtscheue Gestalten abhalten“, sagte Joseph Wältring von den Ghana-Freunden. Das Geld dafür spendete Lena Bröder . Nordwaldes „ Miss Germany “ las bei dem „Tag des Tischlers“ in der Tischlerei Lembeck aus ihrem Buch und gab Autogramme. Ihre Gage in Höhe von 1000 Euro stellte sie dem guten Zweck zur Verfügung. „Ich möchte etwas für den Ort tun. Ich unterstütze viele große Charity-Projekte, aber auch kleine Gruppen wie der Freundeskreis bewirken mit wenigen Menschen ganz viel“, begründete die 27-Jährige ihre Wahl.

Wenn noch Geld übrig ist, nach der Aufstellung der Leuchten, möchte der Freundeskreis Ghana den Restbetrag einem Bildungsfond übergeben, der Schulgebühren bezahlt für Kinder, deren Familien sich das Schulgeld nicht leisten können. Das ist natürlich ganz im Sinne der angehenden Lehrerin Bröder.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4397903?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F4852017%2F4852020%2F
Nachrichten-Ticker