Spielplatz
Konturen schon klar zu erkennen

nordwalde -

Bis zum Ende der Sommerferien sollen die Arbeiten zur Neugestaltung des Spielplatzes „An der Wallhecke“ noch dauern.

Sonntag, 23.07.2017, 13:07 Uhr

Täglich arbeiten Mitglieder des Bauhofes an der Neugestaltung des Spielplatzes „An der Wallhecke“. Idealerweise soll die Fertigstellung in den Sommerferien erfolgen. „Doch das könnte knapp werden“, heißt es beim Bauhof.
Täglich arbeiten Mitglieder des Bauhofes an der Neugestaltung des Spielplatzes „An der Wallhecke“. Idealerweise soll die Fertigstellung in den Sommerferien erfolgen. „Doch das könnte knapp werden“, heißt es beim Bauhof. Foto: Detlef Held

Bis Ende der Sommerferien soll, so die Hoffnung der Mitglieder des „Fördervereins Spielplätze Nordwalde“, die Einweihung des neu gestalteten Spielplatzes „An der Wall­hecke“ erfolgen. Das Motto des Platzes: „Hügel und Hecke“. „Doch das wird knapp“, sagt man beim Bauhof der Gemeinde. Die Mitarbeiter sind mit dem Aufbau der einzelnen Spielgruppen beauftragt. Doch das ist doch arbeitsintensiver als vorher angenommen.

Die einzelnen Baugruppen wurden vom Nordwalder Unternehmen Waterkamp gefertigt, ebenso die Aufbaupläne. Erwünscht waren und sind vor allem eine große Nestschaukel. Die wird ganz zum Schluss aufgehängt, heiß es beim Bauhof.

Aktuell sind vor allem die Klettergerüste in Arbeit. Des Weiteren sind eine Hängebrücke, eine Rutsche und eine Schaukel geplant. Ebenso ist ein großer Sandspielbereich vorgesehen. Dazu kommen diverse Sitzmöglichkeiten für Groß und Klein. Zu der Umgestaltung gehört auch eine völlig neue Bepflanzung des Geländes. Dies erfolgt nach Fertigstellung der Aufbauarbeiten. Wichtig bei allen Spielgeräten ist die Naturbeschaffenheit. Das hatten die Vorstandsmitglieder des Fördervereins deutlich gemacht.

Die Kosten für die Umgestaltung liegen bei rund 20 000 Euro. Einen Teil trägt die Gemeinde, die dafür in ihrem Etat Gelder vorgesehen hat. Ansonsten wirbt der Förderverein, der sich 2016 gegründet hat, um Spenden und hofft auf Sponsoren. Man will schließlich nicht nur diesen einen Spielplatz umgestalten. Zielsetzung ist es, Spielplätze zu errichten, die zum jeweiligen Wohngebiet passen, in welches sie eingebettet sind. Jedes Jahr soll ein Nordwalder Spielplatz von Grund auf erneuert und modernisiert werden. Neue Mitglieder sind immer gern gesehen. Der Mindestbeitrag beträgt zwölf Euro im Jahr. Eine Beitrittserklärung kann im Internet downgeloadet werden.  

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5028876?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Nachrichten-Ticker