Karnevalszeitung der Dörper Jungs
Eine Nacht auf der Gästetoilette

Nordwalde -

Ein bisschen Humor sollte man mitbringen. Und alles ernst nehmen auch nicht. Dann bringt einen die neue Karnevalszeitung der Dörper Jungs mit Sicherheit zum Schmunzeln.

Montag, 08.01.2018, 19:01 Uhr

Die Dörper Jungs um den Vorsitzenden Uwe Heckötter (vorne links) und Stellvertreter Malte Laumann (vorne rechts) stellten die Karnevalszeitung vor.
Die Dörper Jungs um den Vorsitzenden Uwe Heckötter (vorne links) und Stellvertreter Malte Laumann (vorne rechts) stellten die Karnevalszeitung vor. Foto: Sigrid Terstegge

„Das war ein super Jahr“, war sich der Vorstand der Dörper Jungs am Samstag einig. Bei der Generalversammlung in Benny‘s Wirtshaus, dem neuen Vereinslokal, stand neben Wahlen auch die Vorstellung der Karnevalszeitung auf dem Programm.

Im Vorstand gab es einige Umstellungen und Neubesetzungen. So beendete Tim Waltring nach neun Jahren die Arbeit des Ersten Schriftführers. Sein Cousin Gino Waltring stieg vom Zweiten zum Ersten Schriftführer auf. Sein Stellvertreter ist nun Nico Kötters . Als Vereinigtenvertreter wurde Jan Bockholt gewählt. Neue Fahnenträger sind Dirk Fissmann und Kilian Höffker. Keine Änderungen gab es an der Spitze: Uwe Heckötter bleibt Erster und Malte Laumann Zweiter Vorsitzender.

Eine Woche vor dem gemeinsamen Karnevalsfest der Dörper Jungs und der St. Dionysius Männerbruderschaft waren die Dörper Jungs am Sonntag unterwegs, um ihre traditionelle Karnevalszeitung zu verkaufen. Darin werden kuriose und lustige Ereignisse und Geschichten gesammelt, die während des Jahres so im Dorf passiert sind. In wohlgesetzten Reimen kann man da Dinge lesen, bei denen die Schadenfreude so manch ein Schmunzeln und auch lautes Lachen hervorruft. Ob die – natürlich frei erfundenen – Geschichten bei den Betroffenen immer so witzig ankommen, das dürfte an deren Humor liegen.

Sogar der Besuch einer bestimmten Gruppe bei der Skulpturenausstellung in Münster kommt in der Zeitung vor. Schnell die Socken aus und im Hafen über das Wasser wandeln war angesagt. Dumm nur, wenn man sich dabei etwas verplaudert und nicht auf den unterseeischen Steg achtet. Jedenfalls war plötzlich einer von der Wasseroberfläche verschwunden. Seine Kumpels zogen ihn schließlich wieder auf den Wasserweg. Alles gut gegangen. Nur die Brille war futsch.

Geschildert wird auch die Geschichte, in der sich zwei Nordwalder zum Golfen in Stemmert verabreden. Mit reichlich Sprit geschmiert lief es so gut, dass das Spiel für einen Golfer zu Hause schlafend auf der Gästetoilette endete, während er von seiner Frau schmerzlich vermisst wurde.

Beim Jahresrückblick des Vorstands freuten sich die Mitglieder über den guten Erfolg des Stephanus-Balls, der nach einer Pause wieder stattgefunden hatte. Auch das Schützenfest war ein Highlight. Nächsten Samstag (13. Januar) beginnt um 20.11 Uhr mit dem Einzug des Elferrates das Karnevalsfest im Haus Drüen. Das Motto lautet in diesem Jahr: „Ob bei Pokémon, auf dem Bau oder an der Theke, mit Prinz ‚2-Haus‘ wird es überall ´ne riesen Fete!“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5410944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F181%2F
Gronauerin Joana Kesenci schafft Sprung ins DSDS-Finale
RTL-Musik-Show: Gronauerin Joana Kesenci schafft Sprung ins DSDS-Finale
Nachrichten-Ticker